Start Production R42 soll Leuchtturm-Projekt der Gaming-und Medienbranche werden

R42 soll Leuchtturm-Projekt der Gaming-und Medienbranche werden

32

Sony und Gecko.2 schaffen in Leipzig gemeinsam ein neuartiges Ökosystem für die deutsche Gaming-Branche. Zusammen mit der Unternehmens- und Start-up-Beratung Gecko.2 aus Leipzig gestaltet Sony ein Gebäude in der Leipziger Innenstadt zu einem Kreativ-Zentrum für Spiele-Entwickler sowie Gaming-Fans um. Um das Thema Visualisierung, Workplace-Management und Live-Produktion kümmert sich Sony.

Die Gebäudeadresse Ritterstraße 42 ist der Namensgeber von R42, das in der zweiten Jahreshälfte eröffnet werden soll. Das Projekt bietet Entwicklungschancen für die Gaming-Szene: R42 verbindet auf insgesamt sieben Etagen Gastronomie, Events, Content-Produktion, Spielen, Arbeiten und Leben.

„R42 wird zu einem Leuchtturm in der deutschen Gaming-Szene“, ist sich Noelle Giesselbach sicher, Trade & Segment Marketing Manager DACH bei Sony Professional Europe. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Technologie die Strahlkraft dieses Projektes noch verstärkt. R42 ist das Gegenmodell zu leblosen, sterilen Innenstädten. Es hat Modell-Charakter für die Art und Weise, wie Menschen ihr Leben und Arbeiten in Städten in Zukunft vereinen können.“

Der Gaming-Markt wächst stetig. Dabei geht es nicht nur um die klassischen Gaming-Bereiche wie dem Entwickeln von kommerziellen Computerspielen oder das professionalisierte Gaming wie bei E-Sports. Auch Serios Games, das ist digitales Lernen mit Unterhaltungselementen im Bildungsbereich, oder Gamification – also der gezielte Einsatz spielerischer Elemente in spielfremden Umgebungen – werden immer bedeutender.

Im Gebäude R42 kommt umfangreiche Sony Technologie zum Einsatz.  Darunter sind mehr als 40 Bildschirme der 4K-Bravia-Serie mit Bildschirmgrößen zwischen 32 und 100 Zoll. Flaggschiff ist der größte Bildschirm im Sony Portfolio Bravia FW-100BZ40J. Im R42 sorgen gleich zwei 100-Zöller für die gewünschte Bildqualität, unter anderem in der für mehr als 100 Personen ausgelegten Gaming-Arena. Für Projektionen ist der neue WUXGA-3LCD-Laserprojektor VPL-FHZ85 von Sony mit einer Lichtstärke von 8.000 Lumen dabei.

In den Co-Working-Bereichen des R42 kommt TEOS zum Einsatz, das Workplace-Management-System von Sony. Damit lassen sich Arbeitsumgebungen zentral koordinieren: personalisierter Beschilderung einzelner Räume, effizienter Raumbuchung und Technologien für eine reibungslosere Zusammenarbeit.

Darüber hinaus liefern neun PTZ-Kameras die Bilder für Aufzeichnungen und Live-Produktionen von Gaming-Sessions, Schulungen oder Meetings. Darunter sind auch die Modelle SRG-X120BC und SRG-X400BC. Die ferngesteuerten PTZ-Kameras der SRG-X-Serie eignen sich für 4K-Aufzeichnungen in Unterrichts- oder Meetingräumen.

Offizieller Start des R42 ist in der zweiten Jahreshälfte 2023. Sony will R42 auch als Show-Room und Veranstaltungsort für Kunden-Veranstaltungen nutzen.