Start Production DAZN nutzt briX|woRk.studio für das Champions League-Finale

DAZN nutzt briX|woRk.studio für das Champions League-Finale

47

Plazamedia hat am vergangenen Samstagabend für DAZN das Finale der UEFA Champions League in Istanbul zwischen Manchester City und Inter Mailand im briX|woRk.studio produziert. Das zentrale Studio, aus dem sich Moderatorin Laura Wontorra und Experte Sebastian Kneißl nach Beginn der Sendung um 20 Uhr zum Vorlauf vor dem Anstoß um 21 Uhr meldeten, befand sich vor der 22 Meter breiten und fünf Meter hohen LED Wand. Über die LED Wand wurden zudem weitere Gäste live aus Istanbul zugeschaltet.

Im virtuellen briX|woRk.studio wurden über die LED Wand diverse virtuelle Monitore in der Stadionkulisse mit einer speziellen Bespieltechnik miteinander verbunden, unter anderem wurden auch Drohnenflüge in die Übertragung integriert. Im Atatürk Olympiastadion waren für DAZN Moderator Alexander Schlüter und Experte Michael Ballack im Einsatz. Ebenfalls vor Ort stand Karl-Heinz Rummenigge im Rahmen der DAZN-Übertragung für ein Exklusiv-Interview zur Verfügung. Kommentiert wurde das Endspiel live aus dem Stadion von Kommentator Uli Hebel und Michael Ballack.

Sebastian Kneißl und Laura Wontorra (Foto: Plazamedia)
Sebastian Kneißl und Laura Wontorra (Foto: Plazamedia)

Im Vorlauf zum Finale gab es aus dem Studio zur Einstimmung unter anderem ausführliche Analysen zu beiden Mannschaften, ein weiterer Fokus lag auch auf City-Trainer Pep Guardiola. Nach dem Spiel und der Siegerehrung bot DAZN eine halbe Stunde Nachberichterstattung mit Zusammenfassungen, Analysen und den besten Bildern des Spiels – ebenfalls präsentiert aus dem briX|woRk.studio.

Mit Blick auf die produktionstechnische Umsetzung für DAZN wurde von Plazamedia mit den fest angebundenen TV-Regien live aus dem Studio gesendet. Alle Signale für die Übertragung liefen aus Istanbul über das Sendezentrum von Plazamedia. Dort wurden sie für das briX|woRk.studio, die TV Regien, das zentrale Monitoring, den Highlight-Schnitt, die Postproduktion, die Analysegrafik und das Archiv in den Bereich des DAZN Production Room (PCR) und von dort auf die Verbreitungswege zu den Kunden gegeben. Das Zusammenspiel der großen Konnektivität des Sendezentrums in Ismaning mit dem briX|woRk.studio konnte bei dieser Produktion voll ausgeschöpft werden.

Jens Friedrichs (Foto: Plazamedia)
Jens Friedrichs (Foto: Plazamedia)

Jens Friedrichs, Vorsitzender der Geschäftsführung der Plazamedia GmbH: „Wir freuen uns sehr, unseren langjährigen Partner DAZN bei der Umsetzung des UEFA Champions League Finals 2023 unter anderem mit unserem neuen XR LED Studio unterstützen zu dürfen. DAZN und Plazamedia suchen permanent nach neuen Möglichkeiten, Top-Sportevents in höchster Qualität für alle Zuschauer zu produzieren. Unser neues briX|woRk.studio bietet viele Möglichkeiten, die Sportberichterstattung in einem neuen Look & Feel zu präsentieren.“

„Das Finale der UEFA Champions League ist jedes Jahr für alle Fußball-Fans das absolute Highlight und gleichzeitig der Abschluss einer aufregenden Fußball-Saison. Deshalb ist es für uns bei DAZN ein Anliegen allen Fans eine möglichst hochwertige und eindrucksvolle Übertragung des Finals anzubieten. Wir sind deshalb sehr froh, dass wir mit dem briX|woRk.studio ein perfektes Umfeld haben, um unsere Live-Übertragung um eine ausführliche und detaillierte Studio-Show zu erweitern“, so Michael Bracher, SVP Production and Editorial bei DAZN-DACH.