Start Production Screen Visions Vidibox bei Ford Roadshow am Start

Screen Visions Vidibox bei Ford Roadshow am Start

157

Die Vidibox von Screen Visions war im März und April mit dem neuen vollelektrischen Ford Explorer an zentralen Orten in Deutschland präsent. Mit Hilfe des flexiblen Signage-Moduls von Screen Visions wurde das SUV im Auftrag des Kunden [m]Studio in Szene gesetzt. Interessierte Passanten konnten in die Fußstapfen der Pionierin Aloha Wanderwell treten, die vor 100 Jahren als erste Frau in einem Ford Modell T die Welt umrundete. Screen Visions hat mit der Vidibox sowohl die Geschichte der Pionierin als auch das neue Modell präsentiert und den Raum geschaffen, um verschiedene Abenteuer im Rahmen einer virtuellen Probefahrt im neuen Ford Explorer nacherlebbar zu machen.

Vidibox von Screen Visions im Einsatz für Ford (Fotos: Screen Visions/Daniel Königs)Die Vidibox von Screen Visions, bestehend aus einer Top LED-Box mit großer Videowand und einer darunter befindlichen Bottom Box, die als Präsentationsmodul fungiert, war für die Kampagne deutschlandweit im Einsatz: Der neue Ford Explorer besuchte vom 19. März bis zum 10. April – beginnend am Ford Werk Köln, wo er entwickelt und gebaut wird – verschiedene Orte in Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig und München. Screen Visions lieferte dabei neben der fachlichen Expertise und Bereitstellung der Vidibox auch gleich die passenden Promotion-Flächen in jeder Stadt mit und beriet [m]Studio, welche Flächen in den Wunschstädten zur Verfügung standen, prüfte die Gegebenheiten, etwa auf die Bodenbelastung, holte Genehmigungen ein und wickelte zudem die Anmietung der Flächen ab.

Die Vidibox selbst wurde durch eine Sonderlackierung und schwarzen Boden sowie eine passenden Folierung an die individuellen Gegebenheiten und Anforderungen der Promotion-Aktion zum neuen SUV angepasst. Für die aktivierende Präsentation des Fahrzeugs auf der Top LED-Box mit großer Videowand hatte Screen Visions zudem geeigneten Bewegtbildcontent aufbereitet. „Die Vidibox ist flexibel, schnell einsetzbar und sorgt für messbare Aufmerksamkeit“, sagt Gregor Schmidt, Unit Manager bei Screen Visions, und ergänzt: „Dabei stehen wir unseren Kunden und Partnern sowohl beratend als auch ausführend zur Seite und liefern quasi alles aus einer Hand. Als DOOH-Modul ist die Vidibox das perfekte Tool für Marken, an ihre Zielgruppen öffentlich heranzurücken und nachhaltig in Erinnerung zu bleiben. Das hat Ford im Zuge seiner Frühjahrs-Roadshow mit dem vollelektrischen Ford Explorer eindrucksvoll unter Beweis gestellt.“