Start Production ARTE Concert verwandelt Flughafen Berlin-Tegel in Club-Location

ARTE Concert verwandelt Flughafen Berlin-Tegel in Club-Location

116

ARTE Concert würdigt den Flughafen Berlin-Tegel (TXL) als Symbolort des Berliner Club-Tourismus und erweckt das stillgelegte Gelände für ein elektronisches Musikerlebnis temporär wieder zum Leben: Das neue Format „TXL Berlin Recordings“ startet auf arte.tv/txl und auf YouTube. Produziert wurden die insgesamt zwölf dreistündigen Streams bereits im März 2023. Für das Stage Design zeichnen Lars Murasch von Murasch & Sons (Licht) und Michael Titze (Visual Artist) verantwortlich. Neben den Aufzeichnungen im Inneren setzen Drohnenaufnahmen zur blauen Stunde die Hexagon-Architektur des Flughafens von außen in Szene.

TXL Berlin Recordings (Foto: Sina Spitzlei/ARTE G.E.I.E.)
TXL Berlin Recordings (Foto: Sina Spitzlei/ARTE G.E.I.E.)

Am 8. November 2020 war der Flugbetrieb auf dem Flughafen Berlin-Tegel eingestellt worden. Seither befindet sich das Gelände in einem Transformationsprozess: Auf dem 500 Hektar großen Areal nimmt eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas Form an. ARTE Concert nutzt diese Übergangsphase und kehrt nach Tegel zurück, um die Cargohalle und den ehemaligen Lufthansa-Hangar für zwölf Streams in eine multisensorische Clublandschaft zu verwandeln. „TXL Berlin Recordings“ ist eine Produktion von SUOL Music im Auftrag des RBB in Zusammenarbeit mit ARTE.