Start Production Extended Reality bei Plazamedia in München

Extended Reality bei Plazamedia in München

30

Am 10. Februar will Plazamedia am Medienstandort München sein neues XR LED Studio unter dem Markennamen „briX|woRk.studio“ eröffnen. Das neue Studio am Plazamedia-Firmensitz im Agrob Medienpark in Ismaning bietet mit einer 120 Quadratmeter großen LED-Wand in L-Form Anwendungsmöglichkeiten für Film-, Broadcast- und Produktionsfirmen, aber auch für werbetreibende Unternehmen mit ihren Marken sowie Event- und Kreativ-Agenturen. Zum Launch veranstaltet Plazamedia am 10. Februar ab 13 Uhr einen Grand Opening-Event und zusätzlich einen Alternativtermin am 17. Februar für interessierte Vertreter von Unternehmen und Agenturen.

Mit Produktionen im briX|woRk.studio, die die ökologischen Standards von „Green Motion“ erfüllen, könnte Plazamedia seinen Kunden dabei helfen, ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren: Speziell ausgebildete und IHK-zertifizierte „Green Consultants Film & TV“ beraten die Kunden auf Wunsch schon von Beginn an bei der Planung und Umsetzung ihrer Projekte.

Das neue briX|woRk.studio vereint reale Set-Architektur mit virtuellen Welten über die LED-Wand und kann via Augmented Reality in einen 360°-Raum erweitert werden. Das Studio-Set verfügt dafür über eine 24 Meter breite und fünf Meter hohe LED-Wand. Eine gute Blickwinkelstabilität soll das Abfilmen der LED-Wand selbst aus extremen Kamerawinkeln ermöglichen – bei einem geringen Moiré-Verhalten dank eines Pixelpitches von 1,9 Millimetern. Ein weiteres Feature für die kreative Nutzung ist ein virtueller Fokus, mit dem eine Fokus-Verlagerung von einem realem auf ein virtuelles Objekt in der LED-Wand realisiert werden kann.

Bei der Entwicklung und Implementierung intensiviert Plazamedia die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Mo-Sys, das mit seinen Produkten „Startracker“, „Cinematic XR Focus“ und „bMR“ als einer der Markführer in der Branche mit Plazamedia laufend Innovationen vorantreibt. Durch die im briX|woRk.studio integrierte Realtime Render Engine – zum Einsatz kommt die Unreal Engine 5.1 – werden Parameter wie Tageszeit, Atmosphäre – zum Beispiel Sonne, Regen, Schnee oder Nebel – produzierbar, reproduzierbar und können individuell definiert werden.

Jens Friedrichs von Plazamedia: „Bei der Planung und Umsetzung von Studioprojekten können wir unserer Auftraggeber umfassend unterstützen – unter anderem mit der Produktionsleitung, aber auch mit Grafik- und XR-Experten, Produktions- und Aufzeichnungstechnik, Audio-Engineering oder auch Deko- und Bühnenbau“.