Start Production mld setzt Source Four LED Series 3 von ETC auf K Messe...

mld setzt Source Four LED Series 3 von ETC auf K Messe ein

27

Der in Leonberg angesiedelte Event-Dienstleister music & light design (mld) hat umfangreich in neue LED-Scheinwerfer investiert – insgesamt 60 Stück des neuen Source Four LED Series 3 von ETC. Schon kurz nach der Anschaffung bekamen die mit dem Daylight HDR-Array ausgestatteten Scheinwerfer Gelegenheit, sich zu bewähren: bei der K-Messe Ende Oktober in Düsseldorf. Das „K“ steht für „Kunststoff“ und „Kautschuk“, die achttägige Fachmesse gilt als weltweit größte ihrer Art.

„Hier konnten die neuen Source Four LED Series 3 ihr Potential ausspielen“, sagt André Siedler, bei mld für Business Development und Vertrieb zuständig, „denn tagsüber brauchst du hervorragendes Weißlicht und abends hast du häufig eine Veranstaltung am Stand, da brauchst du viel wärmeres Licht. Da das Daylight HDR Array ebenfalls mit dunkelroten LEDs ausgestattet ist, ließ sich das mühelos realisieren.“

Auch intern kam der neue Scheinwerfer beim rund 40-köpfigen mld-Team gut an. „Unsere Lichttechniker haben mir erzählt, dass der Source Four LED Series 3 ihren Job wesentlich erleichtert. Die Bedienerfreundlichkeit sei hervorragend. Jetzt müssen sie beispielsweise für Scheinwerfer-Einstellungen im Rigg oder unter dem Dach die Handschuhe nicht mehr ausziehen – da das funktionale Bedienelement und die hochwertigen Touchbuttons auch mit Arbeitshandschuhen funktionierten. Das erhöht die Sicherheit und spart uns richtig viel Zeit.“

Der Source Four LED Series 3 ist wahlweise mit einem achtfarbigen Lustr X8- oder einem Daylight HDR-Array verfügbar. Dunkelrote LEDs in beiden Arrays verstärken Hauttöne, verleihen Szenebildern eine tiefere Dimension und sorgen für angenehm warmes Licht. Mit dem Lustr X8 Array lassen sich Tiefe und Spektrum von Stoffen, Kulissen und Hauttönen komplett ausloten. Das Daylight HDR-Array liefert dagegen das subtil abstimmbare Weißlicht eines ETC-Scheinwerfers. In Kombination mit den neu entwickelten XDLT-Linsentuben und der Power von 13.000 Lumen sorgt er für Helligkeit – bei wesentlich reduziertem Streulicht und einer so gut wie nicht vorhandenen chromatischen Aberration.