Start Production Sony TEOS Medientechnik Suite bei Storm Technologies

Sony TEOS Medientechnik Suite bei Storm Technologies

11

Bei Storm Technologies, einem britische IT-Fachhändler mit Sitz in Watford bei London, wurde im Sommer 2022 eine neue Medientechnik- und Arbeitsplatzverwaltungs-Anlage auf Basis von TEOS, der Workspace Management-Lösung von Sony Professional Displays and Solutions implementiert. Storm hatte Sony dafür mit der Planung, Aufbau und Umsetzung der TEOS-Suite in der eigenen Unternehmenszentrale und im nahegelegenen Logistikzentrum beauftragt. Zum Einsatz kommen außer der TEOS-Lösung auch zahlreiche professionelle Display-Lösungen von Sony.

Grundlage des des neuen Systems bei Storm bilden die beiden Komponenten TEOS Manage und TEOS Connect. Mit TEOS Manage lassen Geräte, interaktive Beschilderungen und Bildschirminhalte innerhalb des Unternehmens zentral steuern, wohingegen sich mit TEOS Connect Inhalte von unterschiedlichsten mobilen Endgeräten drahtlos und spielend einfach auf Sony-Displays spiegeln lassen. Neben TEOS Connect und TEOS Manage übernehmen Sony-Lösungen bei Storm nun auch das IPTV-Streaming, sowie die Serverraumüberwachung.

An Displays wurden acht FW-BZ35 im Hochformat für Vertriebszahlen, drei FW-BZ40 fürs IPTV sowie sechs Besprechungsraumdisplays FW-BZ35 55“ und 85“ installiert. Weiterhin gehören zwei Ticket-Dashboards, die Serviceschalterüberwachung sowie ein Media Player mit TEOS zum neuen Setup. Mit diesen Lösungen und Produkten lassen sich bei Storm nun vom eigenen Tablet ganz einfach die Raumverfügbarkeit überprüfen und gleich den passenden Besprechungsraum buchen. Über den Media Player kann das Büro Inhalte nahtlos auf die 3×3-Videowand streamen .

„Wir waren in dieser Hinsicht unser eigener Kunde. Die Lösungen mussten deshalb alle geschäftlichen Anforderungen erfüllen und unsere Kollegen in allen Abteilungen, also Vertrieb, Lösungen, Serviceschalter, Buchhaltung etc., zufriedenstellen“, sagt Will Green, Service Delivery Manager bei Storm Technologies.

Die Anforderungen hatte Storm im Vorfeld klar definiert: Es sollte ein Verwaltungssystem gefunden werden, das mit den bestehenden internen Berichterstellungssystemen kompatibel, schnell und einfach einzurichten ist und dabei mehr als ein bloßes Dashboard bietet. Bei Storm sollte dieses Dashboard komplett anpassbar sein, schnell auf Datenänderungen reagieren und je nach Besucher zudem zwischen in- und externen Informationen wechseln. Dazu war eine Lösung erforderlich, die als Steuerzentrale für effizientes Content-Streaming in Echtzeit fungierte. Außerdem brauchte man diverse Displays für hochwertige Bilder zur optimalen Präsentation für das Team und die Kunden vor Ort.

So sollten Kunden an der Wand der Rezeption individuelle Begrüßungsnachrichten sehen, mit dem Namen der Gäste, dem Unternehmen und Logo, überblendend zum Firmenvideo. Green: „Nachdem wir uns in einem großen Kundenunternehmen davon überzeugen konnten, wie gut die TEOS-Lösungen funktionieren, setzten wir uns mit Sony zusammen, um ein persönliches Setup zu entwickeln, das genau auf die Geschäftsanforderungen von Storm zugeschnitten war. Dabei wurde auch eine mögliche künftige Skalierung berücksichtigt. Nach der erfolgreichen Implementierung suchen wir nun nach weiteren Möglichkeiten, den Einsatz von Sony TEOS auszuweiten.“