Start Production Architekturbeleuchtung mit Anolis LED-Scheinwerfern

Architekturbeleuchtung mit Anolis LED-Scheinwerfern

12

Ein Anolis LED-Beleuchtungssystem sorgt für eine akzentuierte Ausleuchtung des Rathauses im Pariser Vorort Pantin. Das „Mairie de Pantin“ wurde 1886 eingeweiht und 2017 unter Denkmalschutz gestellt. Im gleichen Jahr starteten Sanierungsarbeiten.

Dabei sollte ein Beleuchtungskonzept implementiert werden, das sowohl einen charakteristischen, warmweißen Look wie auch Farbeffekte generiert, um die Illumination des Gebäudes anlassgerecht anpassen zu können.
Planer Rozenn Le Couillard von Noctiluca nutzte dafür Anolis und verwendete eine Kombination aus RGBW-Outdoor-Scheinwerfern mit IP67/IP68 – ArcSource Outdoor 4MC, ArcSource Outdoor 16MC und ArcSource Inground 24MC.

Da es sich um ein denkmalgeschütztes Gebäude handelt, war auch ein Architekt eingebunden. Eine große Herausforderung bestand darin, die Leuchten an den richtigen Stellen zu montieren, um eine optimale Lichtwirkung zu erzielen, ohne das Gebäude zu beschädigen oder zu verändern.

Die Fassade weist sechs vertikale Lichtlinien auf, die die Architektur betonen und das Mauerwerk sowie Wasserspeier hervorheben. Rund um den Sockel des Gebäudes sind zehn Inground ArcSource 24MC installiert – sechs an der Vorderseite und vier an der Rückseite. Diese sind mit 7 x 42 Grad Optik und einer 1 x 60 Grad Folie ausgestattet, um einerseits einen schmalen und andererseits einen elliptischen Winkel zu erhalten, um die Linien am Gebäude eng und vertikal zu halten.

Die oberen Abschnitte dieser vertikalen Lichtlinien an den beiden Endabschnitten des Gebäudes wurden mit zwölf ArcSource Outdoor 4MC mit 24 Grad Optik erzeugt. Die unterhalb und oberhalb des oberen Gesims angebrachten 4MC mussten genau auf die darunter liegenden 24MC abgestimmt werden.

Für den Haupteingang, den Balkon im ersten Stock und den vertikalen Säulen wurden fünf ArcSource 4 MC eingesetzt. Drei davon befinden sich auf dem Balkon selbst. Der mittlere ist mit einer 7 x 42 Grad Optik ausgestattet, um das Fenster im ersten Stock in der Mitte des Balkons zu erfassen, während die beiden äußeren eine engere 7 Grad Optik haben, um Skulpturen zu erfassen.

Die beiden verbleibenden 4MC sind mit 60 x 7 Grad Optik ausgestattet und beleuchten zusammen mit den beiden mittleren Ingrounds den unteren Teil des Balkons, die dafür sorgen, dass der Eingangsbogen und die Türpforte präzise hervorgehoben werden.

Als Krönung des neuen Beleuchtungskonzepts sind drei 4MC mit 40 Grad Optik im Campanile/Glockenturm angebracht, so dass dessen Innenseite und Dach dezent schimmert.

An der Rückseite der Mairie sind zwei 16MC mit 7 x 42 Optik in etwa vier Metern Höhe und in gleichem Abstand zum Zentrum angebracht. Zwei weitere 16MC, ebenfalls mit 7 x 42 Optik, befinden sich auf dem Boden hinter dem Geländer eines steinernen Balkons, der aus der Vorderseite des Mittelteils herausragt.

Auf die IP-gesteuerte Pharos-Steuerung kann jederzeit über das Internet zugegriffen werden. Anolis Frankreich kooperierte dafür mit Lumieres Utiles zusammen, einem auf Gebäudesteuerungssysteme spezialisierten Unternehmen.