Start Production Liverpool Philharmonic setzt auf Bolero Intercom von Riedel

Liverpool Philharmonic setzt auf Bolero Intercom von Riedel

26

Liverpool Philharmonic setzt auf das drahtlose Intercom-System Bolero von Riedel Communications in einer Standalone-Konfiguration, um die Kommunikation in der Liverpool Philharmonic Hall zu verbessern. Im Art-déco-Auditorium und im kleineren Music Room der Halle ersetzt das Bolero-System die vorhandene kabelgebundene Lösung bei Konzerten, Live-Veranstaltungen, Aufnahmen und Filmarbeiten.

Bolero-System (Foto: Riedel)
Bolero-System (Foto: Riedel)

Jedes Jahr besuchen über 350.000 Menschen die rund 400 Konzerte und Veranstaltungen in der Liverpool Philharmonic Hall. Dazu gehören Auftritte des Royal Liverpool Philharmonic Orchestra und von Künstlern aus Klassik, Pop bis hin zu Comedy und Film. Darüber hinaus besitzt das Liverpool Philharmonic die größte Sammlung von Kirchenglocken aller britischen Orchester – insgesamt 14 –, was es dem Orchester ermöglichte, als erstes in Großbritannien Berlioz‘ Symphonie Fantastique und andere mit den korrekten tiefen Glocken aufzuführen.

Für diese Konzerte und Veranstaltungen soll das Bolero-System von Riedel dem Liverpool Philharmonic ab sofort eine schnelle und flexible Konfiguration bieten, bei zuverlässigem Betrieb und hoher Audioqualität. Bolero Standalone – ein lizenzfähiges Upgrade für das System – bietet Plug-and-Play Integration und ermöglicht die einfache Einrichtung und Konfiguration von bis zu 100 Antennen und Beltpacks über einen Webbrowser, ohne dass eine Intercom-Matrix erforderlich ist.

Bolero-System (Foto: Riedel)
Bolero-System (Foto: Riedel)

„Während wir andere Lösungen in Betracht gezogen haben, war Riedel aufgrund der Qualität ihrer Produkte, der Klarheit des Audios und der Flexibilität, die das Bolero-System bietet, eine einfache Wahl“, sagte Emma Carey, Leiterin der Produktion und des technischen Dienstes bei Liverpool Philharmonic . „Mit Bolero können wir mehrere Kanäle sowohl für kabelgebundene als auch für drahtlose Packs verwenden und sie nach Bedarf programmieren. Darüber hinaus können wir unseren Back-of-House-Kunden zuverlässige Tools für den Job anbieten und gleichzeitig großartige Konzertpräsentationsmöglichkeiten für den Front-of-House bieten.“

Derzeit verwendet das Liverpool Philharmonic in der gesamten Halle vier kabellose Bolero-Beltpacks mit sechs Tasten und zwei Antennen. Darüber hinaus sind 15 kabelgebundene digitale Beltpacks mit vier Headset-Stationen über Riedels Performer C44plus System Interface in das System integriert. Zu den Headsets, die mit den Beltpacks verwendet werden, gehört ein Riedel Max-Headset. Eine Erweiterung des Bolero-Systems bei Liverpool Philharmonic ist durch die Integration zusätzlicher Technologien möglich, wie die der Back- und Front-of-House-Paging-Systeme der Halle. „Liverpool Philharmonic ist eine britische Institution, und wir könnten nicht stolzer darauf sein, dass unser Bolero-System dazu beiträgt, ein unvergessliches Erlebnis für die Hunderttausenden von Besuchern zu schaffen, die die Halle jedes Jahr empfängt“, sagte Nacho Lee, UK Sales Manager bei Riedel.