Start Production Großeinatz für Robe Movinglights bei der IAA Mobility

Großeinatz für Robe Movinglights bei der IAA Mobility

25

Robe Movinglights haben auf der IAA Mobility in München diverse Präsentationen illuminiert. „Wir waren dieses Jahr mit vielen unterschiedlichen neuen Produkten von uns in hohen Stückzahlen auf den unterschiedlichsten Messeständen und Veranstaltungen in München vertreten, wie dem Forte, dem Esprite, dem T2 und dem LEDBeam 350. Neues Material an Indoor-Movinglights war praktisch ausschließlich von Robe. Aber auch etwas ältere Produkte wie der Spiider, Tarrantula, LEDBeam 150, LEDWash 800 oder MegaPointe waren häufig im Rigg zu finden“, so Julian von den Stemmen, Marketing Manager der Robe Deutschland GmbH.

Weniger stark vertreten war Robe im Openspace-Bereich der IAA mit IP-Produkten. Mit dem iSpiider, dem iPointe65, dem iParfect und der iBar bietet Robe zwar bereits einige IP-Produkte an, insgesamt seien hier im Robe Portfolio noch Lücken. Jens Langner von Robe lässt aber durchblicken: „Diese wird Robe 2022 schließen, so dass dann über das komplette Produktsortiment jeweils ein passendes IP-Gerät erhältlich sein wird. Man darf auf die Prolight + Sound 2022 gespannt sein, bei der noch rechtzeitig vor der Sommersaison einige IP-Highlights vorgestellt werden.“