Start Production Elation Scheinwerfer im bright! Virtual Production Studio 

Elation Scheinwerfer im bright! Virtual Production Studio 

36

Mit dem bright! Virtual Production Studio hat die bright! GmbH am Firmensitz in Maintal ein Studio für reine Digital- und Hybrid-Produktionen aufgebaut. Für die anspruchsvollen Beleuchtungsanforderungen entschieden sich die Firmengründer und Geschäftsführer Michael und Thomas Giegerich für Elation Fuze Profile und KL Panel.

Bei der Studioeinrichtung gab es einige Herausforderungen zu stemmen. „Tatsächlich entpuppte sich die Beleuchtung als eine der größten Challenges“, berichtet Thomas Giegerich. „Wir haben nicht nur rundum LED-Wände, sondern auch LED-Fußboden hier installiert. Und das führt dazu, dass der Fußboden auf die Rückwand abstrahlt und die Rückwand wiederum auf den Fußboden. Mal ist das eine zu hell, mal das andere. Wir haben zwar großflächig mit mattem Roe Black Marble LED-Boden nachgerüstet, was vieles leichter macht, trotzdem bleibt die Beleuchtung eine Herausforderung.“

Als entscheidendes Kriterium sieht Giegerich dabei die Farbmischung: „Da wir sehr szenisch-theatralisch beleuchten, brauchten wir einerseits natürlich Scheinwerfer mit integriertem Blendenschiebersystem, andererseits für die Anpassung an die LED-Umgebung eine akkurate Farbmischung – und hier konnten die Elation Fuze Profile voll überzeugen. Wir sind für den Gesamteindruck massiv darauf angewiesen, echte, natürliche Farben zu erzeugen. Wirkt die Beleuchtung im Studio so, als wäre sie hinzugefügt worden, dann fällt das sofort unangenehm auf. Die Fuze Profile erlauben uns nun, Farben sehr kleinteilig und exakt zu steuern, wodurch wir ein präzise auf die LED-Umgebung abgestimmtes, jeweils ganz natürlich wirkendes Licht erreichen.“

Die LED-Engine (CRI 92) des Fuze Profile verwendet ein homogenisiertes 5-Farben-LED-Array, das aus roten, grünen, blauen, mintfarbenen und amberfarbenen Quellen besteht. Die LEDs sorgen für eine akkurate Farbwiedergabe und liefern gleichzeitig eine starke Leistung von über 10.000 Lumen. Virtuelle Farbtemperatur, Magenta/Grün-Anpassung und CMY-Emulation bieten direkten Zugriff auf die LED-Farbpalette.

bright! installierte im März 2020 zehn Fuze SFX, die im Virtual Production Studio für Vorder- und Hinterlicht sowie für präzise 5-Punkt-Beleuchtung von Personen sorgen.
„Die Akteure vor der Kamera werden rundherum von den LED-Flächen angestrahlt. Von oben ergänzen wir zusätzliche Farbe durch Key Lights. Um auch die direkte Kameraachse von vorne mit zu beleuchten und beispielsweise Glanzlichter in den Augen zu kreieren, ergänzen wir mit den KL Panels auch noch mal Licht von vorne“, erläutert Thomas Giegerich die Beleuchtung im Detail.

Zusätzlich entschied sich bright! für einige Elation KL Panel. „Ich mag die KL Panel sehr und das war sicher nur ein erster Investitionsschritt in diese Richtung. Sie sind sehr leicht und gut zu transportieren. Wir entwickeln uns ja gerade in Richtung Filmproduktion“, hält Giegerich fest, „das heißt, wir haben viele On-Location-Drehs, bei denen man immer LED-Panels braucht. Die KL Panel bieten genau wie die Fuze Profile tolles, extrem flickerfreies Kameralicht. Und auch hier muss gesagt werden: Das Preis-Leistungsverhältnis ist einfach der Renner.“ Das passende Zubehör wie Snapbags und Snapgrids kaufte das Unternehmen dazu.

Elation Professional ist eine Vertriebsmarke von LMP Lichttechnik.