Start Production MCI stattet BR Servicecenter mit Medientechnik aus

MCI stattet BR Servicecenter mit Medientechnik aus

49

MCI hat als Generalunternehmer die Planung und Montage der medientechnischen Ausstattung eines neuen Servicecenters des Bayerischen Rundfunks (BR) übernommen. Das sich noch im Ausbau befindliche Servicecenter dient als Tor zum Campus Freimann und umfasst einen Veranstaltungssaal für rund 300 Personen, einen digitalen Showroom für bis zu 60 Personen, einen Sportbereich, den zentralen Technikraum und das Foyer.

Das Foyer soll verschiedene und weiterführende Informationen zu unterschiedlichen BR Themenbereichen präsentieren. Diese sollen BR-Gästen wie auch Geschäftspartnern, Interviewgästen und weiteren zur Verfügung stehen. Digitale Stelen können zukünftig zur Besucherführung oder zur Bereitstellung von relevanten Informationen für die Besucher dienen. Tiefergehende BR Informationen werden über drei am Empfang befindliche 55“ Displays präsentiert, zwei weitere Displays am Eingang zum großen Saal werden als digitale Programmvorschau genutzt.

Der digitale Showroom dient als Empfangsraum für Besuchergruppen und zur Präsentation des Bayerischen Rundfunks bei Gästen. MCI integrierte eine interaktive Displaywand aus 3 x 3 46“ Displays inklusive Infrarot-Touchrahmen, die in diesem Raum Vorträge, Videovorführungen und Multimediapräsentationen unterstützt.

Der Sportbereich, bestehend aus einem großen und zwei kleinen Sporträumen, dient für einfache Indoor-Sportarten wie Gymnastik, Yoga, Pilates, Karate oder Tischtennis. 55“ NEC Displays auf HKS Displaywagen in den 2 kleinen Sporträumen, ein Epson Projektor im großen Sportraum sowie Crestron Soundbars und Lautsprecher unterstützen die sportlichen Aktivitäten.

Die gesamten Medieninhalte werden über das IP-basierte Crestron NVX Multicast-Streaming System verteilt und über Crestron Touchpanels und Tastenfelder gesteuert. Bei Fertigstellung werden circa 80 NVX Endpunkte, die im Gebäude verteilt sind, untereinander zu routen sein.

Im Veranstaltungssaal sollen interne Meetings, Informationsveranstaltungen, Personalversammlungen und Gremiensitzungen bis hin zu einzelnen öffentlichen Veranstaltungen wie Konzerten, Filmvorführungen und Kongressen stattfinden. Zu diesem vielfältigen Zweck wird die Technik anforderungsbedingt geplant.

Vorgesehen sind zwei mobile und vier fest installierte PTZ Kameras von Panasonic, die aus der Regie mit Skaarhoj RCPs oder Panasonic AW-RP(1)50 Systemen bedient werden und Aufnahmen und Livestreamings von Veranstaltungen, Vorträgen und Kongressen ermöglichen und diese Inhalte crossmedial verteilbar machen. Elf rollbare Displaywagen sorgen dank Einbindung in das Crestron NVX System für flexible Einsatzmöglichkeiten.

Sämtliche Signale laufen im zentralen Geräteraum in einem Ross Graphite Bildmischer zusammen und lassen sich per Bedienpanel aus der Regie steuern. Im Saal selber wird ein Ton-, ein Bild- und ein Lichtarbeitsplatz realisiert.

Eine Besonderheit im Veranstaltungssaal stellt die Anforderung einer änderbaren Beschallungsrichtung dar. Im gesamten Saal verteilt werden Lautsprecher von d&b Audiotechnik inklusive Subwoofern installiert und über ein Yamaha CL5 Mischpult im Saal und ein Yamaha QL5 in der Regie ansteuerbar verbunden. Ein digitales Yamaha DSP System ermöglicht den Selbstfahrerbetrieb und durch einen zusätzlichen Pro Modus lassen sich die Signale einzeln auf die Mischpulte routen und bearbeiten.

Somit kann der gesamte Saal zur Bühne der Aufmerksamkeit werden. Ein umfangreiches Konferenzsystem von Sennheiser inklusive 40 Sprechstellen auf Basis eines Dante- und AES67- Netzwerks rundet die flexibel verschaltbare Audioausstattung ab.

Eine weitere Besonderheit, die das gesamte Servicecenter umspannt, aber im Veranstaltungsraum in ihrer Funktionalität heraussticht, ist die Verbindung der A/V Technik mit der Multimediasteuerung der Crestron Komponenten. Über programmierte Presets werden sich festgelegte Einstellungen vornehmen lassen, so könnten beispielsweise Licht-Presets über das Crestron System bedient werden oder die Aussteuerung der Lautsprecher anhand von Presets kurzfristig geändert werden.

Der Neubau des Servicecenters wird mittels MediorNet Kreuzschiene von Riedel campusweit mit den anderen BR-Gebäuden vernetzt. Für die reibungslose Kommunikation sorgt zukünftig ein Riedel Bolero Intercom System.

Aktuell ist Bauabschnitt 1, inklusive zentralem Technikraum erfolgreich abgeschlossen. Bauabschnitt 2 umfasst die Installation der Regie, Bauabschnitt 3 die Fertigstellung des Veranstaltungssaales. Voraussichtlich 2023 wird das Servicecenter betriebsbereit übergeben.

Hier lesen: MCI modernisiert Audioinfrastruktur im Bundestag