Start Production Christie Technik für die Immersive Digital Gallery

Christie Technik für die Immersive Digital Gallery

Das Koreanische Nationalmuseum, das größte Museum des Landes, setzt Christies Projektions-, Bildbearbeitungs- und SDVoE-Lösungen ein, um in seinem neuen Ausstellungsraum, der sogenannten Immersive Digital Gallery, Exponate zum Leben zu erwecken.

Die offiziell Ende Mai eröffnete Ausstellungfläche umfasst vier Attraktionen, die eine Reihe moderner visueller 3D-Technologie nutzen, um digital eine physische Welt nachzubilden. Einer der Höhepunkte ist die Gallery 1, in der Content mit 8K-Auflösung auf eine 60 Meter lange und fünf Meter hohe Panorama-Leinwand projiziert wird.

Diese Bildprojektion wurde mithilfe von acht Christie D20WU-HS 1DLP Laserprojektoren, zwei Christie Pandoras Box Quad Playern, einem Pandoras Box Player, einem Pandoras Box Manager und Widget Designer sowie jeweils acht Christie Terra-Sendern und -Empfängern realisiert. Das System wurde vom Christie Partner Star Networks installiert, der bereits mehrere Großprojekte in Korea realisiert hat, darunter auch den weltweit ersten Roboter-Freizeitpark Gyeongnam Masan Robot Land.

„Da alle Komponenten in einer nutzungsintensiven Umgebung eingesetzt werden, brauchten eine vollständig integrierte Lösung, die nicht nur hervorragende Bilder und Farbtreue liefert, sondern auch ein leistungsstarkes Content-Management- und AV-over-IP-System bereitstellt, das dauerhafte Zuverlässigkeit bietet,“ erklärte Eun-Jin Park, Abteilungsleiterin bei Star Networks.

Während der gesamten Installation arbeitete Star Networks eng mit dem VFX- und CG-Animationsstudio MOFAC zusammen, welches den Content erstellte. Dadurch sollte die perfekte Integration und Synchronisierung der projizierten Bilder sichergestellt werden, um das Erlebnis zu perfektionieren. Die Besucher sehen Projektionen, die einige der berühmtesten Gemälde Koreas darstellen.

Info: www.christiedigital.com

Immersive Digital Gallery (Fotos: National Museum of Korea)