Start Production Elation bei der e-tron Experience

Elation bei der e-tron Experience

Bei der Audi Guest Experience vom 24. bis 26. Januar im österreichischen Kitzbühel hat der Autobauer sein erstes vollelektrisches Modell Audi e-tron präsentiert. Lichtdesigner war Chris Moylan von Optikalusion, der auf den Proteus Hybrid von Elation setzte.

Produziert von der Kreativagentur Dreinull und der Event-Lead-Agentur Die_Favoriten, übernahm Moylan das Lichtdesign gemeinsam mit Dreinull, die das Konzept und den ersten Design-Entwurf erstellt hatten. Die Aufgabenstellung für die Beleuchtung sei ziemlich klar gewesen: ein Wald aus Beams, die auf vorbeifahrende Fahrzeuge reagieren, die die schmale, kurvenreiche Bergstraße entlang fahren. IP-65 zertifizierte Movinglights waren für das Projekt außerdem aufgrund Witterung und Gelände notwendig.
Moylan erklärt weiter: „Die Autos fuhren an Sensoren vorbei, die dann eine Reihe von Scheinwerfern triggerten sich zu bewegen und Beams über das Fahrzeug zu lenken. Das reine Cyan des Proteus war immer noch hell genug, um klare Beams zu realisieren, während es dem Wald einen magischen, beinahe unwirklichen Look verlieh. Sobald die Autos vorbeigefahren waren, richteten sich die Movinglights wieder auf den Boden aus und warteten auf das nächste ankommende Auto.“
Zahlreiche Geräte säumten die Route und eine weitere Reihe war auf einer Felswand am Ende der Straße platziert, um Aufmerksamkeit für die Tagesabschlussfeier zu generieren, indem sie einen Beam-Fächer über Kitzbühel und das darunter liegende Tal legte. Etwa 210 Proteus Hybrid kamen insgesamt zum Einsatz.
Technischer Dienstleister für die Veranstaltung war Ambion, für den es galt, ein paar Herausforderungen zu meistern. „Auf Teilen der Strecke war es nahezu unmöglich Movinglights zu platzieren. Hier kam das technische Geschick von Ambion ins Spiel“, erläutert Moylan. „Sie vernetzten den gesamten Berg, bauten sämtliche Befestigungsstrukturen für die Beleuchtung auf und entwickelten und vernetzten die Sensoren, durch die die Autos fuhren.“
Die Audi Guest Experience lief parallel zum traditionellen Hahnenkamm-Rennwochenende, das jedes Jahr rund 100.000 Zuschauer anzieht. Im vergangenen Jahr fuhr Audi mit einem modifizierten e-tron die berühmte „Streif“ hinauf, die als eine der anspruchsvollsten Rennstrecken des Ski-Weltcups gilt.

Info: www.lmp.de

Audi e-tron Experience in Kitzbühel mit Proteus Hybrid (Fotos: Optikalusion)