Start Production deutschewerbewelt realisiert Video-Projekt für Kölner Haie

deutschewerbewelt realisiert Video-Projekt für Kölner Haie

Der Eishockeyclub KEC Kölner Haie setzt bei der Realisierung multimedialer Inhalte im Rahmen seiner Heimspiele künftig auf die Expertise von deutschewerbewelt. Der Medientechnik-Dienstleister hat mit dem Traditionsverein ganz kurzfristig vor dem ersten Spiel der neuen Saison einen Zweijahresvertrag geschlossen und bringt damit ein innovatives Projekt in der Lanxess-Arena, der Heimspielstätte der Haie, an den Start. Die wichtigsten Elemente: Eisfläche, die neue Ventuz4-Software und Ultra-HD-Technologie.

Prominent platziert bekommen die Fans der Kölner Haie, im Schnitt rund 12.000 pro Spiel, bei jeder Heimpartie rund eine Stunde vor Beginn spannende Videos zur Einstimmung auf das anstehende Match serviert. Die gesamte Eisfläche im „Haifischbecken“ wird dafür von deutschewerbewelt zum Videoscreen mit einer Projektionshöhe von rund 30 Metern und einer Breite von 60 Metern bei einer Auflösung von 4.320 x 2.100 Pixeln umfunktioniert und mittels Ventuz, Software zum Erstellen von 3D-Echtzeitgrafiken, bespielt.

Rund 2.000 Meter Kabel mussten die Techniker des Unternehmens dafür in der Arena verlegen. Die Projektoren wurden in 30 Meter Höhe installiert. Die gesamte Vorbereitungs- und Realisationszeit betrug nur acht Tage. Vollformatige Videos von Sponsoren, Animationen und die Spielervorstellung kurz vor Beginn einer Partie unterhalten jetzt die Eishockeyfans bis zum Anpfiff. Erstellt wird der gesamte Content von deutschewerbewelt durch die unternehmenseigene Kreativabteilung.

Info: www.deutschewerbewelt.de

Multimedia in der Lanxess-Arena (Foto: Kirstin Günther Fotografie für deutschewerbewelt)