Start Production Shure Funkmanagement beim Katholikentag

Shure Funkmanagement beim Katholikentag

7

Auf dem diesjährigen Katholikentag in Mannheim ist das Shure Axient Funkmanagement-Netzwerk im Einsatz gewesen. Bei mehr als 1.200 Einzelveranstaltungen und 80 Gottesdiensten mit 80.000 Besuchern an fünf Tagen wurde eine äußerst hohe Anzahl an Funkmikrofonen eingesetzt. Dementsprechend stellte eine sichere Funkübertragung eine hohe Herausforderung an die Funkingenieure und die Funktechnik dar.

Um während der beiden Hauptveranstaltungen absolute Übertragungssicherheit zu gewährleisten, entschied  sich Audio-Servicedienstleister Crystal Sound aus Karlsruhe dazu, Axient im Diversity Modus zu verwenden. In diesem Modus wird das Signal auf zwei unterschiedlichen Sendefrequenzen zur Verfügung  gestellt, so dass der Empfänger im Störungsfall sofort und absolut unhörbar auf die Ersatzfrequenz ausweichen kann, ohne dass manuell eingegriffen werden muss.

„Das HF-Signal ist absolut zuverlässig und stabil. Das ist besonders beindruckend, wenn man nach der Veranstaltung die Aufzeichnung der Funkumgebung anhand der Wireless Workbench Software analysiert“, so Techniker Simon Klumpp. „Bisher musste ein Funk-Ingenieur permanent an den Empfängern das HF-Geschehen beobachten, um bei Störungen sofort eingreifen zu können. Das entfällt mit Axient und wir sparen uns einen zusätzlichen Mann vor Ort. Bei Axient sitzt der Funk-Ingenieur direkt im 19“ Gerät. . „Weiterhin muss bei einem Problem niemand das Geschehen auf der Bühne stören, um den Sender zu tauschen“, fügt Klumpp hinzu

Weitere Features wie ShowLink, das eine bidirektionale Kommunikation zwischen Sender und Empfänger ermöglicht, sowie die Steuerung über die Wireless Workbench Software oder die Lithium-Ionen Ladetechnik runden das Leistungsvermögen von Axient ab.

Info: www.shure.de

Axt 100 (Foto: Shure)