Start Production Artist Digital Matrix Intercom System von Riedel für Sportsender ESPN

Artist Digital Matrix Intercom System von Riedel für Sportsender ESPN

13

Der amerikanische Sportsender ESPN hat sich in seiner neue Produktionsstätte im L.A. Live Sports and Entertainment Complex für ein Artist Digital Matrix Intercom System von Riedel Communications entschieden. Die Installation wurde vom Systemintegrator TV Magic Inc. durchgeführt und beinhaltet eine Matrix mit 584 Ports, mehr als 150 Sprechstellen und stellt über VoIP-Trunk-Leitungen die Verbindung zum ESPN Headquarter in Bristol/Connecticut her. Die Intercom-Matrix besteht aus acht Mainframes, die über einen redundanten Glasfaserring zu einer großen nicht blockierenden Matrix verbunden sind. Die Sprechstellen werden über CAT-5 angebunden und bieten digitales AES-Audio in  Broadcast-Qualität. MADI Client-Karten binden die Audio-Infrastruktur der Produktionsstätte über das 64-Kanal MADI-Format in die Intercom-Matrix ein. Um die digitalen Verbindungen zu ermöglichen, erfolgt die Synchronisation der die Artist-Installation über das ESPN-Audiosystem. VoIP-108 Karten bieten IP-Funktionalität innerhalb der Matrixframes, so dass kein externes Interface-Equipment nötig ist. Riedels Voice-over-IP Lösung unterstützt bereits SIP-konforme Verbindungen und ist so auf die kommende IP-Standardisierung der AES vorbereitet.
Zusätzlich zum Hauptsystem in Los Angeles kommt eine zweite Artist-Installation in Bristol zum Einsatz. Diese ist über IP-Verbindungen mit der Anlage in Los Angeles verbunden. Das Artist System in Bristol bietet über das neue Riedel Actor Interface eine intelligente Anbindung an das dort bereits installierte Intercom-System eines Drittanbieters. Actor erlaubt die nahtlose Integration und Kommunikation zwischen beiden Anlagen.
ESPN setzt zusätzlich Riedels digitale C3 Beltpacks ein, die über ein C44 System Interface in die Artist Intercom Matrix integriert werden. Ergänzend zur drahtgebundenen Intercom-Installation kommen verschiedene drahtlose Komponenten zum Einsatz. Bereits bestehende drahtlose Beltpack-Systeme werden direkt in das Artist System integriert. RiFace-Funk-Interfaces binden professionelle Betriebsfunkgeräte in das System ein.
Info: www.riedel.net
2009-05-26