Abo bestellen
Newsletter bestellen

TG 1000 System bei „Musical Revolution“ im Einsatz

Bei „Musical Revolution“ Mitte November in der Jahrhunderthalle Frankfurt hat das darstellende Ensemble Highlights aus aktuellen Top-Produktionen präsentiert. Stagemanager Dominik Echterbruch setzte dabei auf das TG 1000 System von beyerdynamic.

„Wir hatten genau eine Probe und dann die Show, an unterschiedlichen Tagen und Orten, aber beide Male unter immensem Zeitdruck“, sagt Stagemanager Echterbruch über die aufwändige Produktion. „Da hat man keine Zeit zum Rumprobieren und Nachjustieren. Das Set muss einfach auf Anhieb fehler- und störungsfrei laufen“, so Echterbruch. Aus diesem Grund sei die Wahl für das technische Equipment des Musicals auf das beyerdynamic TG 1000 gefallen. „Vor allem, wenn die Darsteller teilweise mitten im Publikum oder gar Backstage spielen“, sagt Echterbruch.

Echterbruch schätzt vor allem den Dynamikumfang und die Kompatibilität des TG 1000 Systems. „Dank des extrem großen Frequenzspektrums finden sich überall ganz einfach 30 Kanäle, die ohne Interferenzen oder äußere Einstreuungen funktionieren“, erklärt Echterbruch. „Da die Antennen auch noch aus der hintersten Ecke zuverlässig alle Signale auffangen, genügt ein einziges Antennenpärchen. Weniger Aufwand beim Aufbau geht nicht.“

Das 24-Bit-System TG 1000 verfügt über eine Dante-Schnittstelle und stellt im UHF-Bereich (470 - 789 MHz) eine Schaltbandbreite von 319 MHz bereit, was weltweit den Betrieb gewährleistet.

Info: www.beyerdynamic.de

Musical Revolution, Dominik Echterbruch  (Fotos: alinaberger.de)