Abo bestellen
Newsletter bestellen

Erfolgreiche Weltpremiere für Wacken World Wide

Metal-Fans und Musikbegeisterte haben am ersten Augustwochenende Wacken World Wide gefeiert. Die Veranstalter des Wacken Open Air (W:O:A) und die Telekom entwickelten damit das weltweit erste Mixed-Reality-Festival. Künstler wie Sabaton, Heaven Shall Burn, Kreator, Blind Guardian und In Extremo spielten dabei Live-Shows auf einer eigens gebauten XR-Bühne. Neben diesen und weiteren Acts rundete ein vielseitiges Rahmenprogramm mit zahlreichen interaktiven Möglichkeiten und Specials das Event ab. Das Festival wurde im kostenlosen MagentaMusik 360 Livestream gezeigt und durch die Telekom direkt auf Fernseher, Handys, Notebooks, Tablets und Smartphones in die ganze Welt übertragen. Mit elf Millionen Live-Content-Views wurde ein MagentaMusik 360-Rekord aufgestellt.

Bei der auf LED basierenden XR-Technik (hochauflösender LED Bühnenboden und Bühnenbackdrop) entfällt das „Keying“ wie beim Green Screen. Es besteht die Möglichkeit, reelles Licht und Effekte in die virtuelle Welt zu bringen. Der Künstler sieht in Echtzeit was um ihn herum auf den LEDs passiert und taucht somit selbst in diese virtuelle Welt ein. Die Technologie erlaubte einen originalgetreuen Nachbau der Wacken-Doppelbühne und die Integration der Fans. „Durch das außergewöhnliche Konzept in außerordentlichen Zeiten haben wir eine Reichweite generieren können, die einen Rekord seit Bestehen von MagentaMusik 360 darstellt“, erklärt Michael Schuld, Leiter TV und Entertainment bei der Telekom.

Info: www.magenta-musik-360.de