Start Digital NIYU Event Production diversifiziert Social Media-Strategie

NIYU Event Production diversifiziert Social Media-Strategie

28

NIYU Event Production will in der Außendarstellung künftig verstärkt auf Social-Media-Plattformen setzen. Die Eventproduktionsfirma mit Sitz in Berlin und Stuttgart will so ihre Kunden, ihre potentiellen neuen Kunden sowie auch die eigenen Mitarbeiter besser ansprechen.

Social Media gehört elementar zu den Marketing-Maßnahmen von Unternehmen. Mit einer durchschnittlichen Verweildauer von täglichen 99 Minuten bei Instagram, LinkedIn und Co bildet Deutschland im internationalen Vergleich zwar das Schlusslicht, Social Media erhält insgesamt jedoch vor allem für Unternehmen immer mehr Bedeutung. Unternehmen setzen also auf eine Omnichannel-Strategie, um Präsenz auf verschiedenen Plattformen wie Instagram und Facebook zu zeigen. Doch verschiedene Social-Media-Plattformen richten sich an unterschiedliche demografische Gruppen. Diesem Umstand hat NIYU Event Production jetzt Rechnung getragen und seine Social Media Strategie ausgebaut und gleichzeitig diversifiziert.

Oliver Ohrndorf (Foto: NIYU.productions GmbH)
Oliver Ohrndorf (Foto: NIYU.productions GmbH)

„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und festgestellt, dass es nicht effektiv für uns ist, Content Recycling zu verwenden oder Messages lediglich vom Wording her anzupassen. Social Media verstehen wir als Eventproduktionsfirma als direkten Kanal zu unseren Kunden aber auch potenziellen neuen Kunden, in dem wir zum einen unsere Produktionen inszenieren, uns zum anderen aber auch als Company und Arbeitgeber mit Gesicht positionieren können“, erläutert Oliver Ohrndorf, der als Managing Director der NIYU Event Production auch für Marketing und HR zuständig ist.

Für Instagram will NIYU Event Production ab sofort auf „employee generated content“ setzen. Damit möchten die Eventproduktionsprofis aus Berlin und Stuttgart die Mitarbeitenden, den Blick hinter die Kulissen und die Gesichter der „NIYU Family“ mehr in den Fokus rücken und gleichzeitig authentische Einblicke in den Arbeitsalltag geben. „Das machen wir aus verschiedenen Gründen, aber einer ist, dass hinter erfolgreichen Events trotz der fortschreitenden Digitalisierung in der Eventbranche immer noch Menschen stehen, die für einen reibungslosen Ablauf in allen Details sorgen“, erläutert Ohrndorf. Unter dem Hashtag „WeAreNIYU“ ist auf Instagram bereits der neue Kanal gestartet. Neben Instagram ist NIYU Event Production auch weiterhin auf LinkedIn zu finden, konzentriert sich aber dort auf die Ausspielung des Angebots für 360°-Eventproduktion.