Start Digital Canon veröffentlicht neue Apps für seine PTZ-Kameras

Canon veröffentlicht neue Apps für seine PTZ-Kameras

41

Canon erweitert die Funktionalität seiner PTZ-Kameras mit zwei neuen Apps, die über das Add-On Applications System verfügbar sind und neue Features für die Videoproduktion bieten. Die neue Canon Auto Tracking App RA-AT001 und die Auto Loop App RA-AL001 sind die Antwort auf die Marktnachfrage nach einer professionellen Stand-Alone-Lösung für die Videoproduktion, die keine externe Hardware erfordert. Die neuen kostenpflichtigen Apps sind einfach zu konfigurieren und stellen in Verbindung mit der 4K-Kameratechnologie von Canon die ideale Lösung für ein breites Spektrum von Szenarien dar – inklusive Live-Events und Broadcasting.

Die neuen Apps beginnen mit der Unterstützung der CR-N700, dem Flaggschiff der Canon 4K-PTZ-Kameras für Innenräume. In Zukunft wird Canon die Palette der Anwendungen, die das Add-On Applications System bietet, sowie das Angebot kompatibler Kameramodelle erweitern.

Die neue Auto Tracking App steuert den Antriebsmechanismus der Canon PTZ-Kameras und verfolgt Personen automatisch und präzise. Hierbei wird sichergestellt, dass diese immer im Bild sind, völlig ohne manuellen Eingriff. Das erlaubt automatische Aufnahmen mit einer oder mehreren Kameras. Das System führt die visuelle Analyse in der Kamera durch. Es verfügt über präzise Verfolgungsoptionen und -fähigkeiten – vom ganzen Körper über Oberkörper, bis zur Schulter und anderen Merkmalen. Außerdem hält es mit unterschiedlichen Bewegungsgeschwindigkeiten mit, die von langsamem bis zügigem Gehen reichen.

Die CR-N700 verfügt über diverse Einstellfunktionen, darunter Bildkomposition, Prioritätsanzeigebereich und Anpassung der Verfolgungsempfindlichkeit. Sie lässt sich für eine Vielzahl von Aufgaben, etwa Live-Produktionen oder Firmenveranstaltungen, individuell konfigurieren, so dass professionelle Aufnahmen ohne großen Aufwand möglich sind. Mit der Kompositionsfunktion lässt sich die ideale Position einstellen, bei der sich das Motiv immer optimal im Bildausschnitt befindet. Die Verfolgungsempfindlichkeit lässt sich in bis zu zehn Stufen einstellen und auf die jeweilige Aufgabenstellung anpassen.

Canon kündigt zudem die Auto Loop App an, mit der die Kamera einer vorprogrammierten, automatischen Schwenk-/Neige-/Zoom-Bewegung folgen kann, ohne dass hierfür eine manuelle Bedienung erforderlich ist. Das ist ideal für Situationen, in denen einfache, wiederholte Kamerabewegungen ausgeführt werden müssen. Beispielsweise bei Live-Musikveranstaltungen, bei denen ein Schwenk vom Schlagzeuger zum Sänger, zum Publikum und wieder zurück erfolgen soll. Das Bedienpersonal kann sich auf das Umschalten und Einstellen anderer Kameras konzentrieren, was den Arbeitsaufwand verringert sowie Zeit und Kosten spart.

Die Apps stehen ab April 2023 für die Verwendung mit der CR-N700 zum Download zur Verfügung. Weitere PTZ-Kameras werden zu gegebener Zeit unterstützt.