Start Business Sennheiser Vertrieb und QSC beenden Vertriebskooperation

Sennheiser Vertrieb und QSC beenden Vertriebskooperation

2

2004 ist Sennheiser mit dem amerikanischen Verstärker- und Lautsprecherhersteller QSC eine Vertriebskooperation in Deutschland eingegangen. Jetzt wurde bekannt gegeben, dass diese Zusammenarbeit zum 31. August 2007 beendet wird. Hans-Joachim Weymer, Geschäftsführer Sennheiser Vertrieb und Service: „Unser Produktportfolio von Mikrofonen und Drahtlos-Technologien hat durch die Einbeziehung von QSC-Verstärkern und Lautsprechern eine noch breitere Basis im Handel, bei professionellen Verleihern sowie im Installations- und Projektgeschäft geschaffen. Aus strategischen Gründen haben wir uns jedoch dazu entschlossen, uns mit unserem deutschen Vertriebsteam künftig stärker auf die konzerneigenen Marken der Sennheiser-Gruppe – Sennheiser, Sennheiser Communications, Klein+Hummel und Neumann – zu konzentrieren.“
Sowohl bei Sennheiser Vertrieb und Service als auch QSC wird betont, dass die Kunden mit dem Ende der Vertriebskooperation nicht allein gelassen werden. „Selbstverständlich stehen wir mit unserer gesamten Organisation auch über den August 2007 hinaus unseren Kunden für den Service aller QSC-Produkte als Ansprechpartner zur Verfügung“, lässt Weymer wissen.
Info: www.sennheiser.com