Start Business DEAG wählt neue Mitglieder in den Aufsichtsrat

DEAG wählt neue Mitglieder in den Aufsichtsrat

13

Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft hat am 25. Juni ihre ordentliche Hauptversammlung 2024 abgehalten. Group CEO Detlef Kornett berichtete in seiner Rede an die Aktionäre über die Wachstumsstrategie der DEAG und blickte auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2023 zurück. Mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr 2024 ist die DEAG weiter zuversichtlich.

Bei der Versammlung wurden unter anderem Dr. Antonella Mei-Pochtler und Alexander Hix neu in den Aufsichtsrat der DEAG gewählt. Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende der DEAG, Wolf-Dieter Gramatke, hat sein Amt als Mitglied des Aufsichtsrats auf persönlichen Wunsch nach mehr als 20 Jahren im Gremium niedergelegt. Der Aufsichtsrat der DEAG wird komplettiert durch Tobias Buck und Vincent Wobbe. In der konstituierenden Sitzung des neuen Aufsichtsrates wurde Tobias Buck zum neuen Vorsitzenden des Gremiums gewählt.

Dr. Antonella Mei-Pochtler und Alexander Hix haben in den vergangenen Jahren zahlreiche Führungs- und Organfunktionen bei verschiedenen Unternehmen übernommen. Mei-Pochtler verfügt über langjährige Erfahrung und umfangreiche Expertise in der Wirtschafts- und Finanzbranche. Die Unternehmensberaterin ist unter anderem Aufsichtsratsmitglied der Generali Group und war zuvor Senior Partner und Managing Director bei der Boston Consulting Group sowie Aufsichtsratsmitglied bei ProSiebenSat.1. Hix war vor seiner Bestellung als Aufsichtsrat der DEAG unter anderem Geschäftsführer der Kultur- und Kongresszentrum Jahrhunderthalle GmbH. Zuvor war er bei der Investmentbank Ludwig & Co. sowie für verschiedene Family Offices tätig.

Tobias Buck, Aufsichtsratsvorsitzender DEAG: „Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen der Kollegen des Aufsichtsrates und freue mich auf die neue Rolle und Aufgaben. Das Wachstum der DEAG in den vergangenen fünf Jahren ist beeindruckend. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit meinen Aufsichtsratskollegen die Unternehmensführung bei der Umsetzung ihrer Strategie zu unterstützen und blicke sehr zuversichtlich auf die kommenden Jahre.“