Start Business HOF investiert in eigene Pulverbeschichtungsanlage

HOF investiert in eigene Pulverbeschichtungsanlage

28

Die Traversenprofis von H.O.F. Alutec (HOF) sind dafür bekannt, von der Konstruktion bis hin zur Fertigung alles aus einer Hand anzubieten und zu liefern. Ganz in diesem Sinne hat das Unternehmen nun weitere Investitionen getätigt und verfügt ab sofort über eine eigene Pulverbeschichtungsanlage.

Impressionen von der neuen Pulverbeschichtungsanlage (Fotos: H.O.F. Alutec)HOF kann damit ab sofort seine Traversen Inhouse beschichten. Damit gewinne man an Schnelligkeit und Flexibilität bei der Beschichtung von Traversen, heißt es dazu von HOF. Die neue Pulverbeschichtungsanlage besteht aus voll- und teilautomatisierten Beschichtungsstraßen, die je nach Bauteil genutzt werden, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Kernstück sind die 2,7 Meter breiten, drei Meter hohen und zehn Meter langen Öfen. Insgesamt können so Bauteile mit einem Gewicht von über zwei Tonnen bewegt und beschichtet werden.

Ein besonderes Highlight ist die neue, eigens von HOF entwickelte Heavy Duty Beschichtung, die die Traversen mit einer extrem robusten und widerstandsfähigen HD-Beschichtung versehen soll. Diese HD-Beschichtung wird sowohl in Schwarz als auch allen anderen RAL-Farben angeboten.

HOF bietet den Service der Pulverbeschichtung nicht nur für eigene Traversen an, sondern beschichtet künftig auch Traversen anderer Hersteller. Dabei ist es egal, ob es sich hierbei um Neuware handelt oder um Traversen, die bereits seit einer oder mehreren Saisons im Gebrauch sind und die eine neue Beschichtung benötigen.