Start Business Elation zieht positive Bilanz zur LDI in Las Vegas

Elation zieht positive Bilanz zur LDI in Las Vegas

33

Auf der LDI in Las Vegas vom 3. bis 5. Dezember war Elation nicht nur jeden Tag mit einem geschäftigen Stand vertreten, sondern veranstaltete auch zwei exklusive IYKYK-Events für Beleuchtungsprofis, die sich als ebenso erfolgreich erwiesen.

„Das war eine der bestbesuchten Messen, die ich seit langem erlebt habe“, berichtet Eric Loader, Elation Global Vice President of Sales & Marketing. „Unser Stand war durchgehend voll und unsere neuen Produkte wurden sehr gut angenommen, insbesondere die neuen Geräte der Proteus-Serie, Hybrid Max, Odeon und Radius sowie der neue lüfterlose Fuze Teatro. Wir haben auch einige Leute überrascht, indem wir das erste Gerät unserer neuen Sol-Serie von vielseitigen Blinder-Effekten und die neue Strobe-Bars der Pulse-Serie gezeigt haben. Auch hier war das Feedback hervorragend. Dazu kam eine überwältigende Resonanz auf unsere IYKYK-Veranstaltungen, die Hunderte von Fachleuten aus der Lichtbranche anlockten und alle unsere Erwartungen übertrafen, sodass die Messe insgesamt ein voller Erfolg war.“

Die IYKYK-Veranstaltungen (ein Akronym für If You Know You Know), die am 3. und 4. Dezember im Rose Ballroom von Resorts World stattfanden, boten einen Vorgeschmack auf das, was Designer im Jahr 2024 vom Elation-Portfolio erwarten können, mit Produkten aus mehreren zukünftigen Serien, die für erstes Feedback nach Vorführungen zur Verfügung standen.

Aus den Produktlinien Proteus, Fuze und KL von Elation wurden auf der LDI neue Geräte vorgestellt, darunter der Proteus Hybrid MAX, ein Hybrid-Scheinwerfer der nächsten Generation, der Proteus Odeon mit einer LED-Engine mit variablem CRI und der Proteus Radius, ein Beam FX-Scheinwerfer mit hoher Lichtintensität. Theaterprofis interessierten sich besonders für den Fuze Teatro, einen lüfterlosen Scheinwerfer mit Framingsystem und geräuschlosem Betrieb, während auch der KL CYC Cyclorama/Set/Wall Wash auf reges Kundeninteresse stieß. Zwei neue Serien vielseitiger Par-Scheinwerfer, der Six+ Par, ein Upgrade des branchenweit beliebten SixPar, und der Limelight Par fanden ebenfalls viel Zuspruch. Darüber hinaus wurden die ersten Geräte der neuen Sol-Serie von vielseitigen Blinder-Effekten und der Pulse-Serie von neuen Strobe-Geräten vorgestellt.

Auch die Marke Obsidian Control Systems gewann weiter an Zugkraft, da zahlreiche Designer, Programmierer und Operator den Weg zum Obsidian-Stand fanden, um die NX-Konsolenreihe sowie eine vollständige Serie von Netron-Datenverteilungslösungen zu testen. Obsidian bedankt sich auch bei Parker Buckley und Ashton D’Avanzo, die an einer Obsidian NX4 einen LDI „Battle of the Busk Jaw Dropper Award“ gewonnen haben.