Start Business DEAG betritt Rock/Pop-Veranstaltungsmarkt in Spanien

DEAG betritt Rock/Pop-Veranstaltungsmarkt in Spanien

59

Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft tritt in den spanischen Rock/Pop-Markt ein und hat die neue Tochtergesellschaft „Get Rock Live, S.L.“ gegründet, in der die spanischen Geschäftsaktivitäten gebündelt werden. Erste Veranstaltungen sind für das Geschäftsjahr 2024 und 2025 geplant. Laut DEAG ist geplant, etwa 100 Veranstaltungen durchzuführen.

Mit der Ausweitung der Geschäftsaktivitäten in Spanien sollen sich Synergieeffekte insbesondere für das Live-Entertainment- und Ticketing-Geschäft ergeben. Erfolgreiche Events, auch aus dem Family Entertainment, die die DEAG in ihren bisherigen Ländermärkten veranstaltet hat, sollen nun auch in Spanien angeboten werden. Ferner werden Synergieeffekte bei der Entwicklung neuer Formate und neuer Standorte in Spanien erwartet. In Spanien habe die DEAG bereits sehr gute Erfahrungen mit Christmas-Garden-Standorten in Barcelona, Madrid, Málaga und Valencia gemacht.

In exklusiver Zusammenarbeit mit Pierre Sabbag soll die neue Tochtergesellschaft am Standort Barcelona aufgebaut werden. Sabbag verfügt über langjährige Erfahrung im Musikbusiness und ist Promoter und Veranstalter von Konzerten und Events mit spanischen und internationalen Künstlern. In der Vergangenheit organisierte er Konzerte mit Alice Cooper, Kiss, Ozzy Osbourne, Scorpions, Aerosmith und Iron Maiden und arbeitet seit Jahren mit spanischen Acts wie Extremoduro oder Marea zusammen.

Ergänzt wird die Expertise der spanischen Tochtergesellschaft mit Inma Sepulveda. Sepulveda ist seit über 20 Jahren in der Produktion und Durchführung von Großveranstaltungen tätig und hat ein breites Netzwerk mit Kontakten zu Promotern und Konzertveranstaltern in ganz Europa. Detlef Kornett, Vorstandsmitglied der DEAG: „Die DEAG expandiert erfolgreich weiter. Spanien ist ein hochspannender Markt, der uns großes Wachstumspotenzial bietet. Wir werden unser Veranstaltungs- und Event-Portfolio in den kommenden Monaten und Jahren sukzessive ausbauen und Besuchern hunderte Konzerte mit erstklassigem Entertainment bieten und zusätzliches Geschäft für die DEAG-Gruppe generieren.“