Start Business Gewinner des Vectorworks Stipendiums 2023 stehen fest

Gewinner des Vectorworks Stipendiums 2023 stehen fest

32

Die Gewinner des Vectorworks Stipendiums 2023 für Deutschland, Österreich und die Schweiz wurden nun bekanntgegeben. Die Fachjury hat aus zahlreichen Einreichungen die besten fünf Entwürfe von Studierenden und Schülern ausgewählt und prämiert, darunter auch die Sieger im Bereich „Entertainment“.

Zum siebten Mal vergaben ComputerWorks und Vectorworks, Inc. das Vectorworks Stipendium, das junge Talente in designorientierten Studiengängen und Ausbildungen an Hochschulen und Schulen fördert. Pro Branche erhalten die Stipendiaten 2.500 Euro für Studiengebühren, Miete, Lehrbücher, Auslandsstudium, Gebühren für Fort- und Weiterbildungen und sonstige Zwecke.

(Fotos: Jakob Grimm)
Jakob Grimm

Im Bereich „Entertainment Deutschland, Österreich, Schweiz“ war Jakob Grimm von der Technischen Hochschule Mittelhessen mit dem Projekt „Das Edelsteinforum – Marc Palladis“ erfolgreich. Der Entwurf zeigt eine fiktive Veranstaltung in einer reellen Eventlocation. Die Idee ist es, dass ein bekannter Edelsteinsammler namens Marc Palladis eine Edelsteinausstellung veranstaltet. Dafür wurde zuerst die Eventlocation Fredenhagenhalle in Offenbach am Main nachgebaut, um sie im Anschluss mit diversen gestalterischen Elementen im Eventkontext auszustatten. Unter anderem wurde das gesamte Rigging, Scheinwerfer, Möbel und Dekoration eingebaut, um einer realistischen Veranstaltungsplanung so nahe wie möglich kommen.

Weitere Anerkennungen „Entertainment Deutschland, Österreich, Schweiz“ gab es für:
Manuel Burkhardt, Louis-Lepoix-Schule Baden-Baden: „Theaterproduktion Einer Flog übers Kuckucksnest nach dem Roman von Ken Kesey“
Paul John Völker, Technische Hochschule Mittelhessen: „Afrikas Vielfalt: Entdeckungen jenseits des Horizonts“
Steven Schrott, Technische Hochschule Mittelhessen: „Das Edelsteinforum“