Start Business Stageventure realisierte Bühnenbau für Future of Festivals

Stageventure realisierte Bühnenbau für Future of Festivals

96

Vom 24. bis 27. November fand zum dritten Mal die Future of Festivals – die Messe für alle Veranstalter, Dienstleister, Verbände, Entscheider und Auszubildende aus dem Festivalbereich – in Berlin statt. Auch dieses Jahr standen die Paneldiskussionen auf der Mainstage hoch im Kurs. Errichtet wurde sie vom Kölner Unternehmen Stageventure – zum dritten Mal in Folge. Für Kreation, Bau und Technik arbeitete das Kölner Unternehmen dabei mit seinen Partnern zusammen, darunter Gigant, Brok Decor, Drawmore, Eventura und Eventures.

Mehr als 5.000 Besucher kamen in diesem Jahr zur Festival-Messe. Neben dem Austausch über Lösungen und Neuheiten für die nächste Festivalsaison standen die Paneldiskussionen auf der Mainstage im Fokus. Zu den Speakern der Future of Festivals 2023 zählten unter anderem Branchengrößen wie Holger Hübner (Wacken Open Air), Steven Raspa (Burning Man Festival) und Tobias Hagel (Open Beatz Festival).

Um den zahlreichen Speakern eine adäquate Bühne zu bieten, war diese selbst wieder als Highlight mit besonderen Attributen konzipiert. Im Fokus stand die Nachhaltigkeit der Bühne – ein aktuell heiß diskutiertes Thema in der Festivalszene. So wurde auf wiederverwendbare Holzpanelen sowie EPS-Elemente für detailreiche Komponenten gesetzt.

Neben der Hauptbühne hat Stageventure mit seinen Partnern einen gemeinsamen Messestand gebaut. In Form eines VIP-Decks mit Doppelstocksystem fungierte der Messestand wie eine Lounge direkt gegenüber der Mainstage und lud nicht nur zum Verweilen und Netzwerken ein, sondern bot auch Platz und Raum für eine Standparty, zu der alle Messegäste eingeladen waren.