Start Business Rudolf Weber-Arena modernisiert Sicherheitstechnik

Rudolf Weber-Arena modernisiert Sicherheitstechnik

61

Um auch zukünftig die Sicherheit der bis zu 12.700 Besucher Besucher auf höchstem Niveau zu gewährleisten, erhielt die Rudolf Weber-Arena in Oberhausen nun ein Update der Sicherheitstechnik, an dem das Expertenteam von Bosch Building Technologies maßgeblich beteiligt war. Im Zuge der Modernisierung der Brandmelde-, Einbruchmelde- und Beschallungs- sowie Sprachalarmierungslösung, die Bosch bereits beim Bau der Arena 1996 umgesetzt hatte, entschieden sich die Betreiber nun zusätzlich für eine vernetzte Videosicherheits- und Zutrittskontrolllösung von Bosch.

Die neue Videolösung dient der Überwachung aller Innen- und Außenbereiche der Multifunktionsarena. Über 30 IP-Kameras, darunter leistungsfähige HD-Dome-Kameras, die sich aus der Ferne steuern lassen, überwachen den Innen- und Außenbereich. 4K-Kameras sind auf die Eingänge zu ausgewählten Bereichen gerichtet. Zusätzlich werden auch die Flächen überwacht, auf denen sich das Publikum bewegt.

Mehrere Kameras sind mit einer intelligenten Videobildanalyse ausgestattet, die es ermöglicht, ungewöhnliche Details, wie beispielsweise einen stehen gelassenen Rucksack, sofort zu erkennen. Die Videodaten lassen sich zudem im Nachhinein mit einer forensischen Suchfunktion auswerten, um beispielsweise Videobeweise für die Polizei schneller aufzufinden.

„Die Einführung des Videosicherheitssystems war für uns sehr wichtig. Ohne den dadurch gewährleisteten Gesamtüberblick waren wir in der Arena und um die Arena herum bisher ausschließlich auf die Rückmeldung des Sicherheitsdienstes angewiesen. Jetzt können wir direkt von der Leitstelle aus agieren”, sagt Mirco Markfort, General Manager der Rudolf Weber-Arena.

Für die Zutrittskontrolle von Lieferanten und Tagesbesuchern am Backstage-Eingang realisierte Bosch ein modernes Besuchermanagementsystem. Die Anmeldung von Besuchern erfolgt nun über ein Tablet, nach welcher die Mitarbeitenden automatisiert Zutrittskarten ausstellen können. Mit der Lösung lässt sich zudem jederzeit nachverfolgen, wer sich im Objekt befindet. Muss das Gebäude evakuiert werden, kann man zuverlässig klären, ob alle Personen die Arena verlassen haben.

Brandschutz, Sprachalarmierung, Videosicherheit, Einbruchmeldeanlage und Zutrittskontrolle sind in ein nutzerfreundliches Managementsystem von Bosch integriert. So können die Mitarbeitenden im Kontrollzentrum alle Sicherheitssysteme einfach und übersichtlich von nur einem Arbeitsplatz aus steuern und verwalten. Auf dem Bildschirm ist der Gebäudeplan mit allen Ebenen dargestellt. Darauf lassen sich beispielsweise die Videokameras individuell anklicken, um die jeweiligen Aufnahmen anzusehen.

Auch bei Instandhaltung und Wartung der kompletten Lösung vertrauen die Verantwortlichen der Arena in Oberhausen auf Bosch. Als Veranstaltungsbetrieb, der vor allem in den Abendstunden und an Wochenenden läuft, setzt die Arena Oberhausen auf die 24/7-Erreichbarkeit des Serviceteams, das bei Bedarf schnell vor Ort ist oder sich per Fernzugriff direkt auf die Systeme aufschaltet.