Start Business VDT zieht positive Bilanz zur Tonmeistertagung 2023

VDT zieht positive Bilanz zur Tonmeistertagung 2023

41

Vom 8. bis zum 11. November ging im CCD Düsseldorf die nun schon 32. Ausgabe der Tonmeistertagung über die Bühne. Der veranstaltende Verband Deutscher Tonmeister (VDT) zieht jetzt eine positive Bilanz: Mit 101 Ausstellern sowie bereits am ersten Tag 1.001 Teilnehmenden und noch mehr an den Folgetagen konnte eine signifikante Steigerung auch gegenüber den Tonmeistertagungen vor Corona verzeichnet werden. Die ausstellenden Firmen freuten sich, dass mehr als 40 Prozent der Personen nicht am Kongress teilnahm, sondern sich ausschließlich für ihre Produkte und Dienstleistungen interessierte. Volle Stände und ebenso volle Vortragssäle bewiesen laut VDT, dass das Interesse an einer reinen Pro-Audio-Veranstaltung so groß wie lange nicht mehr sei.

Harald Prieß eröffnet die Tonmeistertagung (Foto: Markus Thiel)
Harald Prieß eröffnet die Tonmeistertagung (Foto: Markus Thiel)

Im Düsseldorfer CCD wurden diesmal viele Veränderungen sichtbar: Durch das neue Ausstellungskonzept konnten sich die Firmen mit größeren Ständen präsentieren. Viele Elemente der gesamten Veranstaltung sprachen gezielt den Branchennachwuchs an, der auch überall sichtbar wurde. Delegationen von namhaften Tonmeistern, auch aus dem Ausland, reisten nach Düsseldorf: von den USA im Westen bis Japan im Osten, von Island im Norden bis Italien im Süden. „Wir haben ein außerordentliches, positives Feedback bekommen“, merkt Harald Prieß an, der die Gesamtverantwortung für die tmt32 getragen hat. „Die gute Stimmung über die ganze Veranstaltung hinweg bestärkt uns darin, unseren eingeschlagenen Weg auch in Zukunft weiterzugehen. Die intensive Arbeit und die Anstrengungen im Vorfeld haben sich mehr als gelohnt.“

tmt32-Ausstellungsbereich: (Foto: Boris Loehrer)
tmt32-Ausstellungsbereich: (Foto: Boris Loehrer)

Die Aussteller freuten sich, dass ihre Produktbeiträge diesmal in direkter Nähe zu ihren Ständen stattfinden konnten: Die Open Stage, eine mit hochwertiger Audioübertragung auf Funk-Kopfhörer ausgestatteten offenen Bühne, lag inmitten der Ausstellungshalle X. Auch viele Tutorials, Diskussionsrunden und Kick-off-Meetings zu einzelnen Themensträngen des Kongresses fanden dort statt. Zuhören konnte jeder, solange die Kopfhörer reichten. Das Angebot wurde gut angenommen, was man an dem oft vollbesetzten Auditorium sehen konnte.

In sechs Vortragsräumen, zwei davon als hochwertige Hörräume für Immersive-Audio ausgestattet, informierte sich die Fachwelt in Vorträgen, Workshops, Tutorials und vielem mehr über die Neuerungen in allen Facetten der Branche. Denn neben der Ausstellung standen bei der Tonmeistertagung die Kongressthemen im Fokus. „Lebenslanges Lernen, Weiterbildung und Horizonterweiterung spielt im heutigen Berufsleben eine zentrale Rolle“, unterstreicht Harald Prieß.

Ein großer Dank spricht der VDT den vielen zumeist ehrenamtlichen Beteiligten aus: der Einlass-Crew und der Technik-Crew in den Sälen, den Programmbeteiligten, der VDT-Lounge-Besetzung, aber natürlich auch den Ausstellerfirmen, die mit ihrer Vielzahl an Produkten und Neuheiten, mit Engagement und vielen guten Ideen den Geist der Tonmeistertagung mitgetragen hätten.