Start Business Kosten für Messebau seit Corona enorm gestiegen

Kosten für Messebau seit Corona enorm gestiegen

43

Der Preis für einen Quadratmeter Messestand hat sich etwa verdoppelt, so das Ergebnis einer Erhebung von „Dein Messestand“, einem Vergleichsportal für Messebau. Die gestiegenen Kosten betreffen dabei sowohl den modularen Messebau mit System als auch individuell gestaltete Messestände.

Vier wesentliche Faktoren macht „Dein Messestand“ für diese Preissteigerungen verantwortlich:

– Personalabwanderung während Corona: Während der Corona-Pandemie wurden viele Messen abgesagt. Staatliche Förderungen haben zwar viele Insolvenzen verhindern können, aber nur bedingt gewirkt, um Personal in diesem Wirtschaftssektor zu halten. Der Grund dafür ist, dass Messen ein Saisongeschäft sind und viele Messebauunternehmen auf freiberufliche Kräfte zurückgreifen. Diese sind während Corona in großen Teilen in andere Bereiche abgewandert.

– Gestiegene Preise für Baumaterialien: Lieferengpässe während und eine starke Nachfrage nach der Corona-Pandemie haben die Preise für Baumaterialien in die Höhe schnellen lassen. Dazu führten Lieferengpässe bei Öl und Gas durch den russischen Angriffskrieg in der Ukraine zu einem weiteren Kostenanstieg. Das betrifft auch System-Messestände, da das modulare Messesystem vorwiegend aus Aluminium gefertigt ist.

– Demographischer Wandel und Fachkräftemangel: Unabhängig von Corona gilt auch im Messebau, dass Fachkräfte fehlen. Für den Bau von Messeständen sind bei individuellen Bauten Schreiner, Metallbauer und auch Elektriker gefragt – diese fehlen aber zunehmend. Mit dem Ausscheiden der Babyboomer aus dem Arbeitsmarkt verschärft sich die Situation zunehmend.

– Gestiegene Preise beim Transport: Die Preisentwicklung an den Zapfsäulen ist nicht nur für Endverbraucher eine unschöne Entwicklung, sondern wirkt sich selbstverständlich auch auf die Transporte bei B2B-Leistungen aus. Messen erfordern einen hohen logistischen Aufwand. Viel Material muss innerhalb weniger Tage zur Messe transportiert und wieder abtransportiert werden.

Auf dein-messestand.com können Messeaussteller einen Leistungsvergleich durchführen. Basierend auf einem Briefing und einem Budgetrahmen erhalten die Ausstellerfirmen individuelle Angebote von bis zu drei Messebauunternehmen aus einem Netzwerk von rund 200 Anbietern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei gehe es nicht darum, den billigsten Messestand zu finden, sondern den Messebauer, der für das vorgegebene Budget die beste Leistung anbietet.