Start Business Avixa kooperiert mit der Object Management Group

Avixa kooperiert mit der Object Management Group

36

Avixa, die Audiovisual and Integrated Experience Association, hat sich mit der Object Management Group (OMG) zusammengetan, um eine neue Veranstaltung zur digitalen Transformation gemeinsam mit der InfoComm 2024 in Las Vegas, Nevada, zu veranstalten. Unter der Marke „Transform! @ InfoComm 2024“ wollen Avixa und OMG vom 12. bis 14. Juni 2024 – den drei Messetagen der InfoComm – eine Ausstellungshalle, eine spezielle Konferenz und Networking-Möglichkeiten zum Thema digitale Transformation anbieten.

Die OMG ist über ihre Konsortien, zu denen die Augmented Reality Enterprise Alliance (AREA), BPM+ Health, das Consortium for Information and Software Quality (CISQ), Digital Twin Consortium (DTC), das Industry IoT Consortium (IIC), die OMG Standards Development Organization (SDO) und Responsible Computing (RC) gehören, ein gemeinnütziges Gremium für die Entwicklung von Standards und Inhalten mit dem Ziel, die Vorteile der digitalen Transformation für Unternehmen auf der ganzen Welt zu fördern.

Die OMG ist global, gemeinnützig und herstellerneutral (Grafik: OMG)

„Unternehmen aller Art setzen digitale Lösungen in immer schnellerem Tempo ein“, sagte David Labuskes, CEO von Avixa. „Da professionelle AV- und Collaboration-Tools Teil eines größeren Ökosystems von Unternehmenstechnologien werden, ist es von entscheidender Bedeutung, dass unsere Branche den Ansturm auf die digitale Transformation und die damit verbundenen Herausforderungen und Chancen annimmt.“

Informationen zum Konferenzprogramm der Veranstaltung sollen in den kommenden Wochen veröffentlicht werden. Die InfoComm 2024 findet vom 8. bis 14. Juni (Ausstellung 12.-14. Juni) im Las Vegas Convention Center in Las Vegas, Nevada, statt.

Die Audiovisual and Integrated Experience Association ist Organisator der InfoComm- Messeveranstaltungen weltweit, Miteigentümer der Integrated Systems Europe (ISE) und der internationale Fachverband der audiovisuellen Industrie. Im Jahr 1939 gegründet, vereint der Verband mehr als 20.000 Firmen- und Einzelmitglieder, darunter Hersteller, Systemintegratoren, Händler und Distributoren, Fachplaner, Programmierer, Live-Event-Unternehmen, Technologie-Manager, Content-Produzenten und Multimedia-Profis aus mehr als 80 Ländern.