Start Business Qvest erweitert Portfolio durch Übernahme von Hyve

Qvest erweitert Portfolio durch Übernahme von Hyve

200

Die Qvest Group erweitert ihr Leistungsspektrum mit der Übernahme der Hyve AG. Mit diesem strategischen Investment will Qvest insbesondere seine Expertise für Digitallösungen, Software- und Hardware-Produkte sowie Technologie-Services stärken. Hyve betreut europaweit Unternehmen verschiedener Branchen bei der Entwicklung von nachhaltigen Innovationen für Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle.

Das Know-how von Hyve wird in der Qvest-Struktur künftig in einem eigenen Segment angeboten, die unter anderem Innovationsberatung mit Strategic Foresight, Customer Research sowie die Entwicklung von Prototypen und marktreifen Umsetzungen von Digital- und Hardware-Produkten umfasst.

Mit dem weltweit führenden Unternehmen für Open Innovation und Co-Creation baut Qvest somit sein End-to-End-Angebot entlang der Digital Supply Chain mit hohem Synergiepotenzial weiter aus. Gleichzeitig profitieren Kunden von Hyve vom direkten Zugriff auf das Leistungsspektrum der Qvest Unternehmensgruppe wie Technologieberatung, Software-Entwicklung digitaler Produkte sowie Systemintegration für Medien und ICT.

Das Management und die Belegschaft von Hyve bleiben innerhalb der Qvest Group unverändert bestehen. Das Management-Trio von Hyve um Dr. Giordano Koch, Dr. Gregor Jawecki und Gerd Schwarz wird branchenübergreifend Innovationspotentiale für die Qvest Unternehmensgruppe identifizieren. Der Innovationsexperte, Gründer und bisherige Mitgesellschafter von Hyve, Prof. Dr. Johann Füller, soll eine beratende Funktion für Qvest einnehmen. Er wird Themen wie Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Nachhaltigkeit für das Unternehmen bewerten. Diese Impulse wird Qvest in der Beratung und Projektumsetzung für internationale Kunden nutzen.

Mit Hyve will Qvest die weltweite Vorreiterrolle in der innovationsgetriebenen Medien- und Digitalbranche belegen und kann die Technologie-Expertise ab sofort mit neuen Kunden in weiteren Branchen teilen. Mit Kunden wie BMW, CWS, E.ON, Fraunhofer, Lego, Munich Re, OMV und Siemens sowie über 400 wissenschaftlichen Publikationen zählt Hyve zu den weltweit stärksten privaten Einrichtungen in der Innovationsforschung. Der Hauptsitz des Unternehmens mit mehr als 60 Mitarbeitenden ist in München mit weiteren Standorten in Wien, Bern sowie einem Digital Hub in Las Palmas, Gran Canaria.