Start Business Sennheiser stellt Executive Management Board vor

Sennheiser stellt Executive Management Board vor

39

Nach der Neuausrichtung des Unternehmens mit Fokus auf das professionelle Audiogeschäft geht Sennheiser mit einem neu aufgestellten Führungsteam ins Jahr 2023. Dem neuen Executive Management Board gehören Vertreter der drei Geschäftsbereiche Professional Audio, Business Communication und Neumann sowie Supply Chain, Corporate Functions und Development an. Gemeinsam mit den Co-CEOs Daniel und Andreas Sennheiser sollen die Board-Mitglieder die strategischen Ziele der Sennheiser-Gruppe umsetzen.

Seit dem 1. Januar 2023 wird das operative Geschäft der Sennheiser-Gruppe von einem sechsköpfigen Team geführt: Dem neuen Executive Management Board (EMB) gehören Greg Beebe (Executive Vice President Professional Audio), Ron Holtdijk (Executive Vice President Business Communication), Ralf Oehl (CEO Georg Neumann GmbH), Steffen Heise (CFO), Dr. Andreas Fischer (COO) und Markus Redelstab (CTO) an. Peter Claussen und Thomas Weinzierl, die bisher als COOs für das Professional Business beziehungsweise die Supply Chain verantwortlich waren, verbleiben ebenfalls im EMB, bevor beide im Laufe der Jahre 2023 respektive 2024 in den Ruhestand gehen. Bis dahin übergeben sie schrittweise ihre operativen Aufgaben und ihr Wissen an das neue EMB.

Yasmine Riechers und Mareike Oer komplettieren als erweitertes Management-Team die Führung der Sennheiser-Gruppe und vertreten die Bereiche Corporate Development Office sowie Brand & Corporate Communication.

Die Co-CEOs Dr. Andreas und Daniel Sennheiser wollen sich künftig vor allem auf die Unternehmensführung sowie Strategieentwicklung konzentrieren und mehr Zeit den Kunden widmen, während die anderen EMB-Mitglieder das operative Business steuern.