Start Business Future of Festivals 2022 am 25. und 26. November in Berlin

Future of Festivals 2022 am 25. und 26. November in Berlin

27

Am 25. und 26. November 2022 findet in der Arena Berlin die zweite Ausgabe von Future of Festivals statt. Es ist das Branchentreffen für alle Veranstalter, Dienstleistenden, Verbänden, Entscheider und Auszubildenden aus dem Festivalbereich. Die Veranstaltung soll unter dem Motto „Standortbestimmung“ auch einen Ausblick auf die Festival-Saison 2023 ermöglichen. Future of Festivals bietet dafür drei Bereiche: Messe, Kongress und Campus.

Auf der über 6.500 qm großen Fläche plus Außenbereich der Arena Berlin stellen über 200 Dienstleistende und Unternehmen ihre Lösungen und Neuheiten der nächsten Festivalsaison vor. Jeder Winkel der Veranstaltungsfläche wurde belegt, damit ist die Future of Festivals für das Jahr 2022 komplett ausverkauft. Unter den Ausstellenden finden sich Anbieter wie Zeppelin Rental, eps, Music Declares Emergency, LLeyendecker eventsolutions und HKES Eventlogistik. Dazu kommen internationale Aussteller wie Lust For Live aus Belgien, P!csane  aus Polen oder Lapee aus Dänemark.

Die Internationalität spiegelt sich ebenfalls im Bereich Kongress wider. Über 100 Speaker präsentieren Inhalte in Keynotes oder Masterclasses und diskutieren in Panel-Diskussionen Themen, die die Festivalmacher aktuell bewegen.

Internationale Speaker sind unter anderem Vlad Yaremchuk (Atlas Festival / Music Saves UA), Cathi Krämer (Rock am Ring) und Andreas Groth Clausen (Roskilde Festival). Der Fokus liegt hier vor allem darin, neben grundlegenden Themen auch fachspezifische Aspekte wie bei der Panel-Diskussion ,,The only good system is a sound system” in den Diskurs zu bringen, die nahe an den Bedürfnissen der Festivalbesucher angelehnt sind.

Weitere Highlights unter den Speakern sind Alexandra von Samson (Lollapalooza), Maximilian Broja (Wacken Open Air), Cindy Rosenkranz (Helene Beach Festival), Stephan Thanscheidt (FKP Scorpio), Carina Wagner (Parookaville), Felix Schon (Pferdefestival), Wiebke Wöltjen (Deichbrand) und Michael Fritz (Viva Con Agua).

Speziell für Schüler, Studierende und Young Professionals wurde der Bereich Campus zum Austausch und Vernetzung vor Ort konzipiert, der in diesem Jahr besonders im Mittelpunkt der Veranstaltung steht. Verschiedener Bildungseinrichtungen stellen ihre Angebote zur Vernetzung und Weiterbildung vor. Zusätzlich präsentieren Unternehmen wie PRG Crew oder satis&fy ihre Jobangebote.

Der FOF Innovation Award 2022 wird am Freitagabend vergeben. Beim Voting haben ausschließlich die Festivalmacher vor Ort das letzte Wort und stimmen live per App für ihre Favoriten ab.

Zum ersten Mal gibt es zur Future of Festivals eine offizielle Veranstaltungs-App im Google Play Store oder im App Store. Sie bündelt alle Informationen und Updates zur Veranstaltung.

Mehr zu Future of Festivals gibt es im Interview mit Veranstalter Robert Stolt auf unserem YouTube-Kanal Studio Blach.