Start Business Sicherheitskonferenz für Veranstaltungswirtschaft in Berlin

Sicherheitskonferenz für Veranstaltungswirtschaft in Berlin

38

„Keine Angst vor Sicherheit – Veranstaltungen im öffentlichen Raum“ so lautet das Thema der dritten Deutschen Sicherheitskonferenz für das Event-Business am 23. November 2022 im Axica Kongress- und Tagungszentrum am Brandenburger Tor in Berlin. Ausgewiesene Experten thematisieren und diskutieren die aktuellen Entwicklungen und stellen Beispiele aus der Praxis über „Sicherheit und Inklusion“, „Akkreditierung und Zugangskontrolle“ sowie „Personal und Technik“ im Rahmen dieser eintägigen Veranstaltung vor.

Die Deutsche Sicherheitskonferenz für Events wendet sich an Veranstalter in Unternehmen, Verbänden und Vereinen sowie an Fach- und Führungskräfte aus Kongresscentern, Stadthallen, Eventlocations, Behörden und Kommunen, Veranstaltungs- und Medientechnik, Arbeits- und Brandschutz von Versicherungsträgern sowie Rettungswesen und Gefahrenabwehr.

Die praxisorientierte Veranstaltung für das Event-Business wird bereits zum dritten Mal durchgeführt und wechselte in diesem Jahr in die Bundeshauptstadt. Details über die Sprecher und das Programm werden in den nächsten Tagen vorgestellt. Dann steht auch die Anmeldeplattform auf der Website der Sicherheitskonferenz zur Verfügung.

Veranstalter und Initiatoren der 3. Deutschen Sicherheitskonferenz sind das Studieninstitut für Kommunikation und StageReport/BlachReport. Marcel Schettler von Guest-One und Matthias Kreuz von Movetos übernehmen die inhaltliche Beratung. Unterstützung leisten visitBerlin Convention Office, das Veranstaltungszentrum Axica in Berlin sowie die Unternehmen doo, Party Rent und schnaitt Messe- und Ladenbau.