Start Business Beratungsagentur für Inklusion bei Konzerten und Festivals

Beratungsagentur für Inklusion bei Konzerten und Festivals

60

Die Nürnberger Beratungsagentur Wir Kümmern Uns (WKU) will den deutschen Veranstaltungsmarkt für Menschen mit Behinderung besser und direkter zugänglich machen. Das Agenturteam umfasst dazu mehrheitlich Kollegen mit Behinderung, die Veranstaltende zielgerichtet für rundum barrierefreie Festivals, Konzerte und Kulturevents coachen und fachkundig begleiten. Mit absehbarer Lockerung der Pandemie-Einschränkungen will sich das bundesweite Kollektiv nun in 2022 verstärkt für einen Neustart in der Kulturbranche mit mehr Barrierefreiheit als bisher einsetzen.

WKU ist im Jahr 2021 aus dem Stakeholder-Projekt „Initiative Barrierefrei Feiern“ (IBF) entstanden, einem bundesweiten Zusammenschluss von Kulturinteressierten mit unterschiedlichen Behinderungen. Die Gründerinnen Elnaz Amiraslani (Kultur-Managerin), Lena Dietzen (Juristin) und Kim Moquenco (Marketing-Managerin) verstehen sich dabei als Agentinnen von Belangen beruflicher Akteure im Kulturbereich und Veranstaltungsbesuchern mit Behinderung.

In Coachings geben die Expertinnen ihr Fachwissen zu barrierefreier Veranstaltungsplanung und inklusiver Kulturarbeit weiter. Hierbei können sich Mitarbeitende von Eventagenturen und Kulturbetrieben in interaktiver Zusammenarbeit mit Betroffenen direkt mit den Anforderungen einer vorteilhaften Barrierefreiheit auseinandersetzen und sich so für die Belange von Gästen mit Behinderung stärker sensibilisieren. Zu den Kooperationsorganisationen gehören bereits Eventim, Loft Concerts, FKP Scorpio und das Goethe Institut.