Start Business Thomas Riedel steigt bei Online-Sportsender ein

Thomas Riedel steigt bei Online-Sportsender ein

50

Der vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gegründete Online-Sportsender Sportdeutschland.TV stellt sich neu auf. Seit Anfang des Jahres ist der Wuppertaler Unternehmer Thomas Riedel von Riedel Communications gemeinsam mit DOSB New Media CEO Björn Beinhauer Miteigentümer der größten Web-TV Plattform des Breiten- und Spitzensports in Deutschland.

2014 gestartet, bringt der Streamingdienst seitdem neben mehr Vielfalt auch interaktive Elemente in die Sportberichterstattung. Mit dem Anspruch einer Sports Social Live-Streaming-Plattform bietet Sportdeutschland.TV Live-Übertragungen, On-demand-Videos und Interaktionsmöglichkeiten für eine Vielzahl von Sportarten.
„Als etablierte Live-Streaming-Plattform hat Sportdeutschland.TV die idealen Voraussetzungen, Sportarten aus dem Profi- und Amateurbereich in ihrer ganzen Vielfalt für Zuschauer noch attraktiver zu machen“, so Thomas Riedel. „Björn kennt als Manager, Produzent, Veranstalter und ehemaliger Profisportler alle Facetten des Sports Media Business. Unser gemeinsames Ziel ist es, mit neuen Technologien und Konzepten sowie modernen Mobile- und Smart TV-Apps den Sport ins Rampenlicht zu rücken.”

Mit innovativen und kreativen Produktionskonzepten soll die Verwertung von Sportrechten revolutioniert, zugleich sollen mehr Social-Entertainment-Elemente integriert werden. „Live-Streaming ist aus dem Sport nicht mehr wegzudenken, die OTT-Revolution bereits voll im Gange. Mit Sportdeutschland.TV wollen wir nicht nur Verbänden, Vereinen, Sportlern und Veranstaltern eine Plattform bieten, sich selbst in Szene zu setzen und erfolgreich zu vermarkten, sondern die Art und Weise der audiovisuellen Übertragung, die digitale Aufbereitung des Sports neu denken”, sagt Björn Beinhauer. „Hier ist Thomas Riedel das fehlende Puzzleteil, um Format, Technologie und Sponsoring tiefer zu vernetzen. Gemeinsam werden wir mit Innovationsgeist und Leidenschaft darauf hinarbeiten, Übertragungsrechte und deren Vermarktung dort hinzubringen, wo sie für uns hingehören: zu den Akteuren auf und neben den Spielfeldern.”