Start Business Bose erweitert Technologieangebot für Konferenzräume

Bose erweitert Technologieangebot für Konferenzräume

17

Bose Professional hat eine Kooperation mit Lenovo initiiert. Damit können Bose Work Produkte in Microsoft Teams-Räumen mit der Lenovo ThinkSmart Core + Controller-Lösung gekoppelt werden, wodurch eine Steuerung mit nur einer Berührung ermöglicht wird.

Lenovo ThinkSmart Core im neuen, kleineren Formfaktor ist die erste eigens entwickelte, modulare Raumlösung von Lenovo mit Premium ID. Das ThinkSmart Core-Gerät verfügt über einen Intel CoreT vPro Prozessor der 11. Generation und ist zusammen mit dem ThinkSmart Controller, einem 10,1-Zoll-Touchscreen mit USB-C-Anschluss, für Microsoft Teams-Räume zertifiziert.

Das für kleine bis mittelgroße Konferenzräume konzipierte System aus Lenovo ThinkSmart Core + Controller kann mit der Videobar VB1 kombiniert werden. Diese Kombilösung sorgt dafür, dass Meetingräume mit der Audio- und Videoqualität der Bose Videobar VB1 sowie der nahtlosen, umfassenden Rechenleistung der Endpunkt-Steuergerät-Kombination des Lenovo ThinkSmart Core + Controller schnell einsatzbereit sind.

In größeren Meetingräumen kann der Lenovo ThinkSmart Core + Controller entweder mit der Bose ES1 oder DS4 Ceiling Audio Solution genutzt werden. In integrierten Konferenzräumen sorgen die Bose ES1 und DS4 Lösungen auch ohne Mikrofon auf dem Tisch für eine klare, verständliche Audiowiedergabe. In Kombination mit dem ThinkSmart Core + Controller steht den Meetingteilnehmern eine klare und einfache Benutzeroberfläche zur Verfügung, die eine vollständige Steuerung mit nur einer Berührung ermöglicht.

Darüber hinaus arbeitet Bose mit einer Reihe anderer Hersteller zusammen, um eine umfassende Kompatibilität zu gewährleisten.

Hier lesen: DesignMax Lautsprecher von Bose Professional