Start Business Eventpanther und GH Prosound gründen Wirkung.Live

Eventpanther und GH Prosound gründen Wirkung.Live

34

Anderthalb Jahre Pandemie stellen die Eventbranche vor enorme Herausforderungen. Die Eventagentur Eventpanther und der Veranstaltungstechniker GH Prosound gehen diese nun gemeinsam an: Die beiden Firmen gründen ein Joint Venture und vereinen sich zu einem neuen Full-Service-Anbieter für Veranstaltungen. Ab September betreut das neue Unternehmen mit dem Namen „Wirkung.Live“ die Ausrichtung von Events jeder Art.

„Der Zusammenschluss unserer beiden Firmen ist ein großartiger Schritt. Mit Wirkung.Live gehen wir künftig noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden ein und realisieren für sie das perfekte Event aus einer Hand”, sagt Ben Panther über das Joint Venture. Als Gründer von Eventpanther übernimmt er gemeinsam mit Jochen Götz, Lukas Haag und Erik Walker die Geschäftsführung von Wirkung.Live.

Wirkung.Live vereint die langjährigen Expertisen der beiden Gründerfirmen: Eventpanther ist seit 2013 auf Videotechnik und Event-Konzeption spezialisiert. Der Fokus von GH Prosound liegt seit der Gründung im Jahr 2010 vor allem auf Ton- und Lichttechnik, Rigging und Bühnenbau. Mit der Vereinigung dieser Erfahrungen ist Wirkung.Live in der Lage, ein breitgefächertes Angebot für die Planung und Umsetzung von Events anzubieten: Von der Konzeption über die Veranstaltungstechnik bis hin zur technischen Realisierung. Als Veranstaltungsdienstleister stattet Wirkung.Live künftig Events mit Beschallung, Beleuchtung, Streaming-, Video- und Kameratechnik sowie Bühnenbau und Rigging aus.

Hauptsitz von Wirkung.Live wird Boxberg bei Würzburg: Hier entsteht zur Zeit ein neues Firmengebäude mit 1.400 m² Lager- und Bürofläche. Zudem soll es eine Zweigstelle in Wehrheim bei Frankfurt am Main geben. Viele Veränderungen stehen also bevor – doch Altbewährtes bleibt auch erhalten: „Selbstverständlich bleiben wir nach dem Zusammenschluss unseren bisherigen Firmenwerten treu und stellen den Menschen in den Mittelpunkt unserer Tätigkeit. Kunden, Mitarbeiter, Freelancer – sie alle bleiben unser zentraler Fokus“, sagt Geschäftsführer Jochen Götz.