Start Business „Hohes Sicherheitsempfinden“ beim gusto!-Sommerfestival

„Hohes Sicherheitsempfinden“ beim gusto!-Sommerfestival

11

Wenn auch vorsichtig und unter Auflagen: Die Menschen können in diesem Sommer wieder Veranstaltungen besuchen. Wie sicher fühlen sie sich dabei? Dem ist Prof. Dr. Thomas Bauer vom Studiengang BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg durch eine Befragung beim gusto!-Sommerfestival auf den Grund gegangen. Die Ergebnisse geben Ausstellern und Veranstaltern Hoffnung – rund 90 Prozent der Befragten gaben an, nur ein sehr geringes, geringes oder durchschnittliches persönliches Risiko zu empfinden.

Rund 7.000 Besucher waren im Juli vier Tage lang zum gusto!-Sommerfestival nach Bärenweiler bei Kißlegg geströmt. 100 Aussteller präsentierten ihr Angebote aus den Bereichen Lebensmittel, Garten, Ambiente, Freizeit, Lebensart und Kultur. Veranstalter ist die Ravensburger Veranstaltungsgesellschaft (RVG), die zusammen mit der DHBW Ravensburg die Teilnehmerbefragung zu den gelockerten Corona-Bestimmungen auf Veranstaltungen und zum Sicherheitsempfinden der Besucher initiiert hatte.

gusto!-Sommerfestival (Foto: Ravensburger Veranstaltungsgesellschaft)
gusto!-Sommerfestival (Foto: Ravensburger Veranstaltungsgesellschaft)

Stephan Drescher von der RVG und Prof. Dr. Thomas Bauer von der DHBW Ravensburg interessierte vor allem das subjektive Sicherheitsempfinden der Besucher, die sich nach langer Zeit des Abstandhaltens und der Vermeidung von größeren Gruppen wieder begegneten. Hygiene- und Schutzmaßnahmen wie eine Maskenpflicht in geschlossenen Ausstellungsräumen waren dabei weiter allgegenwärtig. Allerdings waren im Außenbereich auch bis zu 3.000 Personen ohne Maske auf dem weitläufigen Gelände unterwegs.

Insgesamt gaben 73 Prozent der Befragten an, auf der Veranstaltung ein geringes bis sehr geringes persönliches Risiko für eine Covid-19-Infektion zu empfinden. Weitere 17 Prozent sahen das Risiko als durchschnittlich an, womit 90 prozent der Befragten also kein erhöhtes Unsicherheitsgefühl zeigten. 99 Personen hatten den Fragebogen ausgefüllt.

52 Prozent der Befragten gaben an, vollständig geimpft zu sein, 84 Prozent mindestens eine Impfung erhalten zu haben. „Damit kann der Impfschutz ausschlaggebend für das hohe Sicherheitsempfinden auf Veranstaltungen sein, da sich relativ zur Gesamtbevölkerung überdurchschnittlich viele geimpfte Personen auf der gusto! aufhielten“, sagt Prof. Bauer: „Bei genauerem Hinsehen zeigten geimpfte Personen tatsächlich auch ein höheres Sicherheitsgefühl.“

Kaum Kritik gab es in Hinblick auf eine mögliche Covid-19-Infektion an den Schutzmaßnahmen der Veranstalter, 23 Prozent der Befragten stuften jedoch das Verhalten anderer Besucher als problematisch oder sogar sehr problematisch ein. „Das Ergebnis der Befragung auf der gusto! macht Mut, die Besucher kommen zurück und fühlen sich wohl dabei – ein wichtiges Signal für Aussteller und Veranstalter gleichermaßen“, zieht Prof. Thomas Bauer als Fazit.