Start Business Tennax Audiotechnik Deutschland startet den Betrieb

Tennax Audiotechnik Deutschland startet den Betrieb

Tennax Audiotechnik startet mit der Serienproduktion der Produktpalette. Fünf Topteile und sechs Subwoofer gehören derzeit zum Portfolio. Die 12“, 15“ und 18“ Subwoofer der Ventus-Serie verfügen alle über hoch belastbare Langhub-Chassis mit 4“ Schwingspule und sind auch als self-powered Version mit dreikanaligen Class-D Verstärkermodul mit 4.600 W Gesamtleistung erhältlich.

Die Flexi-Serie besteht aus drei Fullrange-Multifunktionsmodellen mit drehbaren und asymmetrisch abstrahlenden Horn. Zusätzlich bietet Tennax den Säulenlautsprecher AXON-12×3 und den koaxialen Centri-5 an.

Alle Lautsprecherboxen werden aus stabilen Birkenmultiplexholz CNC gefräst, wasserfest verleimt, verschraubt sowie mit einer kratz- und schlagfesten Polyurea-Beschichtung versehen. Die Tennax-Gehäuse bieten diverse Montagepunkte zur Aufnahme von U- und C-Bügeln sowie Wand-, Decken-und Masthalter.

„Nach einem unerwartet turbulenten Jahr 2020 sind wir endlich am Punkt, dass der erste Produktionslauf von Tennax Lautsprechern in Dörverden stattfindet“, sagt Stefan Rast, Geschäftsführer und Inhaber von Tennax Audiotechnik Deutschland. „Wir haben in den letzten Monaten stark in Produktionskapazität, Lagerfläche, Rohstoffe und Komponenten investiert. Und jetzt sind wir bereit, mit Tennax zu starten.“