Start Business lunatX inszeniert Pyroshow im Oman

lunatX inszeniert Pyroshow im Oman

2

unter den Augen von Seine Hoheit Sayyid Fahd bin Mahmood al Said, Deputy Prime Minister for the Council of Ministers, präsentierte lunatX eine zweiminütige Inszenierung, innerhalb derer 5.100 so genannte One-Shots musiksynchron in den nächtlichen Himmel von Maskat geschossen wurden. Schnelle und dynamische Pyrowellen und Chases wechselten sich mit kurzen und ruhigen Passagen und Pyrobildern ab, um dann in einem spannungsgeladenen Finale zu enden.

One-Shots sind einzeln angesteuerte und programmierte pyrotechnische Effekte, die eine maximale Höhe von 100 Metern erreichen und mittels codierten Datenfunks vom SMPTE Timecode-fähigen Controller gezündet werden. Da das Stadion nicht überdacht war und ein entsprechender Sicherheitsabstand zum Publikum eingehalten werden musste, lag die Besonderheit der Pryoshow vor allem in der Schaffung von technischen Voraussetzungen, um die 65 Abschusspositionen auf der Stadionmauer installieren zu können. Die gesamte Konstruktion einschließlich der Abschussvorrichtungen musste so leicht wie möglich sein, da die Tragfähigkeit der Mauer sehr gering war. Umgesetzt wurde eine Traversenkonstruktion, die vier Meter lange Ausleger integriert hatte.

Das Showdesign wurde von lunatX-Geschäftsführer Frank Lohse konzipiert, die Projektleitung verantwortete Felix Priebe und Marc Willberg. Die Vorplanung für das Projekt für Priebe als auch Willberg betrug ein Jahr. Seine Majestät Sultan Qaboos zeigte sich von der Inszenierung äußert beeindruckt und gratulierte dem Produktionsteam unmittelbar nach der Show.

Info: www.lunatx.de

Die von lunatX inszenierte Pyroshow (Foto: Sebastian Braun)