Start Business Procon steigert Ebitda bei leicht rückläufigem Umsatz um 15 Prozent

Procon steigert Ebitda bei leicht rückläufigem Umsatz um 15 Prozent

9

Die Procon MultiMedia AG konnte sich trotz eines Umsatzrückgangs von 4,7 Prozent im ersten Quartal 2009 gut behaupten. Bei einem Umsatz von 20,3 Mio. EUR (Vorjahr 21,3 Mio. EUR) konnte das Ebitda von 2,5 Mio. EUR auf 2,9 Mio. EUR gesteigert werden. Das Ebit ist mit -0,2 Mio. EUR leicht negativ und liegt damit auf dem Niveau des Vorjahres. Aufgrund des im vorigen Jahr erstmalig aktivierten Anspruchs aus latenten Steuern (Tax Asset) von 1,6 Mio. EUR wurde im Vorjahr ein Quartalsüberschuss von  0,7 Mio. EUR erwirtschaftet. In diesem Jahr wurde ein Steueraufwand von 0,2 Mio. EUR verbucht, wodurch das Periodenergebnis mit -1,2 Mio. EUR negativ ist. Das Ergebnis je Aktie liegt damit bei -7 Cent nach 4 Cent im Vorjahr.
Im ersten Quartal wurden Projekte wie zum Beispiel die Echo-Verleihung in Berlin, die Equitana in Essen sowie die Eröffnung der Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim technisch ausgestattet. Weiterhin hat Procon jüngst den Eurovision Song Contest in Moskau wie auch das Finale von Germany’s next Topmodel technisch betreut.
Info: www.procon.com
2009-05-28