Abo bestellen
Newsletter bestellen

eps mit U2 in den USA auf Tour

Der zweite Teil der U2 360° Tournee endete mit der letzten Show am 28. Oktober in Vancouver. 20 Shows in 16 Städten Nordamerikas standen auf dem Tourplan. eps übernahm den Part der gesamten Bodenabdeckungen und stellt außerdem die Kabelbrücken bei der Tour. 46 Trucks allein mit eps Material waren während der letzten zwei Monate in den USA unterwegs. Beladen mit vier Sets Schwerlastboden Arena Panels (24.000 qm), zwei Sets Rasenschutzsystem Terraplas (10.000 qm) sowie 700 Meter Kabelbrücken.

Die in den USA erstmals eingesetzten Kabelbrücken sind standardmäßig mit fünf Kabelschächten ausgestattet und können auch in die Breite beliebig erweitert werden. Die besonders flachen Rampen sind ideal zum befahren mit Gabelstaplern, Lkws und Kränen, ohne dabei die Platten zu verschieben. Insgesamt 38 km Kabel wurden pro Show verlegt. Versenkt in den Schächten der Kabelbrücken, waren sie für den Baustellenbetrieb befahrbar und gleichzeitig für Zuschauer sicher und bequem begehbar.

Kabelbrücke von eps

Die Auf- und Abbauzeiten waren auf der US-Tour sehr eng gesteckt. Nur acht bis zehn Stunden für den Aufbau und etwa vier Stunden für den Abbau standen den Supervisoren von eps und ihren Teams zu Verfügung. Meist wurde in Nachtschichten gearbeitet, danach ging es direkt weiter zum Aufbau in die nächste Stadt.

Die eps Arena Panels kamen vor allem bei den Stadienbetreibern und Veranstaltern in den USA sehr gut an. Selbst auf Kunstrasen, wie er oft in Amerikanischen Sportstadien eingesetzt wird, konnten die Schwerlastplatten mit sehr guter Lastverteilung und gleichzeitig optimaler Bodenschutzfunktion überzeugen.

Info: www.eps.ag

U2 USA-Tour mit eps (Foto: eps)