Abo bestellen
Newsletter bestellen

arts and stage academy erweitert Angebot

Die arts and stage academy (asa) wird ab 2007 neben der bisherigen Ausbildung zum Designer für TV-Set, 3D-Marketing und Event weitere Aus- und Weiterbildungen anbieten. So können sich in Berlin-Adlershof zukünftig Bewerber auch für die Ausbildungsgänge Lichtdesign und Projektleitung vorstellen. Zudem werden so genannte Junior- und Seniorprogramme für Schüler und Berufstätige angeboten. Die bisherige Ausbildungslinie wird vertieft. Speziell für Bewerber ohne notwendige Erfahrung und Wissen startet der Assist-Set-Designer als vorbereitender Studiengang.
Info: www.artsandstage.de

media academy präsentierte sich in China

Vom 18. bis 21. Oktober 2006 stellte die media academy GmbH auf der prolight+sound in Shanghai ihr umfangreiches Dienstleistungsportfolio vor. Das Bildungsunternehmen trat bei der internationalen Fachmesse auf einem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) unterstützten Gemeinschaftsstand auf. Die media academy GmbH setzte den Schwerpunkt ihrer Präsentation im südostasiatischen Raum auf die Vorstellung des Matrix-Konzeptes. Es soll die Grundlage für den Aufbau einer hochwertigen Berufsqualifikation für Veranstaltungstechniker in China bilden. Darüber hinaus bot die prolight+sound den Rahmen zum Ausbau bestehender Kontakte zu chinesischen Unternehmen und Institutionen.
Info: www.media-academy.de

Erfolgreiche Line Array Seminare von D.A.S. Audio

Die in Mörfelden-Walldorf beheimatete D.A.S. Audio Deutschland GmbH hielt im September 2006 vier Seminare zum Thema „Line Array" Theorie und Praxis ab. Neben dem technischen Referenten Joan LaRoda, der die Theorie in Wort und Projektion dar­stellte, kam Lars Schier mit praktischen Erfahrungen im Umgang mit dem D.A.S. Aero-38 bei der DSDS-Tour zu Wort. Die Seminare wurden in Mörfelden-Walldorf, Coburg, Hagen und Kassel durchgeführt. Es sind weitere Veranstaltungen dieser Art in Süddeutschland und Österreich ge­plant.
Info: www.dasaudio.de

Zero 88 Workshops bei Fischer

Im Herbst 2006 bietet die Fischer Vertriebsgesellschaft an ihren Standorten Köln und Bremen wieder eine Reihe von Produktworkshops zu den Lichtstellpulten des Herstellers Zero 88 an. Am 17. Oktober wurde im Regionalbüro Köln bereits die gesamte Produktrange des Herstellers vorgestellt. In Bremen präsentiert Fischer am 13. November die Angebotspalette der „Chilli"-Dimmersysteme von Zero 88. Dazu zählt das „ChilliNet", ein programmierbares Lichtsteuersystem für den Entertainment- und Architekturlicht-Bereich. Durch die Kombination zweier Datenprotokolle (DMX 512 und CAN ChilliNet) und einer umfangreichen Ausstattung ist ChilliNet für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen einsetzbar.
Info: www.fischer-online.de

Veranstaltungstechniker holten Lehrabschluss nach

Insgesamt 23 erfahrene Vorarlberger Licht-, Ton- und Bühnentechniker schafften kürzlich den Lehrabschluss als Veranstaltungstechniker. Die Prüfungskommission war dafür eigens aus Wien eingeflogen. Die Initiative zu dem Projekt hatte der Leiter der Veranstaltungstechnik im Festspielhaus Bregenz, Martin Dünser, ergriffen. Den Lehrberuf des Veranstaltungstechnikers gibt es erst seit sechs Jahren. Selbst langjährige Licht-, Ton- und Bühnentechniker hatten deshalb bisher keinen staatlich anerkannten Berufsabschluss. Einen Lehrgang, um den Lehrabschluss im zweiten Bildungsweg nachzuholen, gibt es derzeit nur in Wien. Er dauert normalerweise drei Monate lang. „Für viele Kollegen ist es völlig unmöglich, sich so lange aus dem Beruf auszuklinken, um in Wien den Lehrgang zu besuchen", schildert der Leiter der Veranstaltungstechnik im Festspielhaus Bregenz, Martin Dünser.
Gemeinsam mit dem Vorarlberger Unternehmen SSB - Seminarservice & Beratung organisierte Dünser deshalb ein sechstägiges Intensivtraining im Festspielhaus Bregenz. 26 Vorarlberger meldeten sich zur Teilnahme an, 23 bestanden Mitte September auf Anhieb die Prüfung, darunter 18 Mitarbeiter des Festspielhauses.
Info: http://www.festspielhausbregenz.at