Abo bestellen
Newsletter bestellen

DEAplus baut Weiterbildungsprogramm aus

Die DEAplus hat das Weiterbildungsprogramm um neue Inhalte ausgebaut. Neu im Angebot sind Selbstlernkurse auf Online-Basis, die mit offline nutzbaren Video-Tutorials kombiniert sind, Erweiterungen für Meister in der Veranstaltungstechnik (Beschäftigtendatenschutz + IT-Recht sowie Temporäre Veranstaltungsstätten), das Upgrade „Mobile Stromerzeuger“ für Elektrofachkräfte nach IGVW SQQ1, die dreitägige Weiterbildung „Kompetenz zur Prüfung elektrischer Betriebsmittel“  und eine Inhouse-Begleitung für Teams mit dem Titel „Ihr Weg zum entspannten Arbeitsalltag“.

An drei Veranstaltungsorten (DEAplus Hannover, Adam Hall Experience Center Neu-Anspach und Aucoteam Berufsfachschule Berlin) können Fach- und Führungskräfte, Azubis und Einsteiger der Veranstaltungsbranche ihre individuellen Weiterbildungschancen nutzen.

Die Digitalversion des DEAplus Programms 2020 gibt es hier zum Download, kann Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auch telefonisch angefordert werden.

Info: www.deaplus.org

Frühjahrsprogramm des LMP [college]

Das LMP [college] startet im März sein aktuelles Frühjahrsprogramm, das derzeit vier Anwenderschulungen zu den Lösungen von Follow-Me, Capture sowie der Lichtsteuerung LightShark LS-1 von Work Pro umfasst.

Am 10. März und am 15. April findet im LMP [college] jeweils ein Follow-Me 3D Training statt, das sich an Systemtechniker, Interessierte und Bestandskunden richtet. In diesem Training wird auf alle Aspekte der Systemintegration von Follow-Me 3D eingegangen – beginnend mit dem grundsätzlichem Set-up bis hin zur komplexen Integration in ein bestehendes Lichtsystem. Infos und Anmeldung hier.  

Am 21. April 2020 findet im LMP [college] ein weiteres LS-1-Anwendertraining statt. Der spanische Hersteller Work Pro bietet mit seiner LightShark-Serie ein neues Konzept für Lichtsteuerungen, das Anwenderfreundlichkeit und Leistungsfähigkeit mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis kombiniert. Es handelt sich dabei um eine Hardware-Lichtsteuerung, die eine drahtlose, webbasierte Bedienoberfläche für Smartphone, Tablet oder Computer bietet. Mit der LS-1 lassen sich bis zu acht Universen steuern. Zu den Features gehören neben der detaillierten Steuerung von Farb- und Gobo-Optionen über Paletten, umfangreiche Gruppierungsoptionen, Cuelist-Optionen mit bis zu 1200 Cues und Lists auch ein einfach zu bedienendes, grafikbasiertes Executor-Fenster und zahlreiche Spezialeffekte. Eine eingebaute FX-Engine mit mehr als 25 Presets erlaubt selbst Einsteigern in kurzer Zeit großartige Shows zu kreieren. Infos und Anmeldung hier.

Das Capture-Training am 22. April 2020 widmet sich erstmalig der kurz zuvor erschienenen neuen Software-Version Capture 2020. Neben den Grundlagen der Bedienung, geht das Training dementsprechend auch auf die Neuerungen des 2020er Releases ein. Infos und Anmeldung hier.

Die Teilnahme an allen genannten Trainings ist kostenfrei. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.

Info: www.lmp.de

 

 

Seminar „Sound System Engineering” in Berlin

Markus Zehner veranstaltet vom 16. bis 19. März 2020 in Berlin das auf vier Tage angelegte Seminar „Sound System Engineering“. Die Weiterbildung vermittelt die professionellen Grundlagen, um Beschallungssysteme effizient und zielsicher zu planen, einzurichten und in Betrieb zu nehmen. Anmeldeoptionen und detaillierte Informationen können auf der Webseite von Markus Zehner nachgelesen werden.  

Die Veranstaltung richtet sich an System- und Tontechniker, Ingenieure, Planer, Integratoren und Installateure von mobilen und fix installierten Beschallungsanlagen.

Info: www.zehner.ch

Start der L-Acoustics L-ISA Auditorien

Im Zuge der wachsenden Beliebtheit der L-ISA-Technologie eröffnet L-Acoustics – in Zusammenarbeit mit seinen Certified Providern – zahlreiche L-ISA-Auditorien an ausgewählten Standorten auf der ganzen Welt. Ab sofort stehen Demovorführungen, Schulungen und Mixing-Sessions der L-ISA Immersive Hyperreal Sound-Technologie in 15 L-ISA Auditorien weltweit zur Verfügung – jedes davon nach den strengen L-Acoustics-Spezifikationen konzipiert.

Weiterlesen...

Screen Visions veranstaltet LED Safety Training

Screen Visions hat im Dezember 2019 zum ersten Mal ein LED Safety Training durchgeführt. Die Schulung mit Ralf Stroetmann, Experte für Veranstaltungssicherheit, sensibilisiert die Techniker und Projektplaner von Screen Visions für Gefährdungen durch LED-Wände und bereitet sie damit besser auf potentielle Sicherheitsrisiken beim Aufbau von LED-Screens vor.

Bei epicto in Edingen-Neckarhausen zeigte Stroetmann von b-safe den Teilnehmern anhand zahlreicher Fallbeispiele die unterschiedlichen Gefährdungen durch LED-Wände. Am Folgetag fand für die Teilnehmer zusätzlich eine Schulung zu den technischen Neuheiten der LED-Screens statt. Neben rechtlichen Vorgaben und dem Arbeitsschutz ist besonders das Einordnen von Sicherheitsrisiken ein wichtiges Thema für Techniker beim Aufbau von LED-Wänden: In Extremsituationen, beispielsweise durch extremen Wind oder Sturm, liegt es an ihnen, die Konsequenzen abzuschätzen und die richtige Entscheidung zu treffen. Um Unklarheiten in solchen Momenten zu vermeiden, wurden im LED Safety Training auch die Verantwortungsbereiche geklärt und abgegrenzt. Stroetmann: „LED-Systeme sind mittlerweile ein elementarer Bestandteil der kreativen Veranstaltungsumsetzung. Dabei spielt, besonders in Außenbereichen, natürlich auch die mechanische und elektrische Sicherheit eine große Rolle. Insofern ist die Einführung spezieller Trainings für diesen Bereich wichtig und konsequent“. Zum Abschluss der Schulung erhielten alle Teilnehmer ein Zertifikat, das den Technikern eine Qualifizierung für den sicheren Aufbau von LED-Wänden bescheinigt.

Gründe für ein spezielles LED Safety Training gibt es viele, meint Roger Rinke, Geschäftsführer von Screen Visions: „Anders als bei anderen Fachkräften gibt es für den Aufbau von LED-Wänden keine vorgegebene Qualifizierung. Wir haben dieses Manko erkannt und deshalb für unsere Techniker das LED Safety Training ins Leben gerufen.“ Die Schulung im Dezember galt als Probelauf für zukünftige Trainings, die regelmäßig für die Screen Visions Techniker stattfinden werden und eine Voraussetzung für die zukünftige Zusammenarbeit mit Screen Visions darstellen.

Info: www.screenvisions.com