Abo bestellen
Newsletter bestellen

Neue Seminartermine für die Qualifikation zum Laserschutzbeauftragten

Nach § 5 der OStrV (Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung) muss bei beim Einsatz von Lasern unter bestimmten Bedingungen ein Laserschutzbeauftragter schriftlich bestellt werden. Die dafür nötigen Kenntnisse können durch die erfolgreiche Teilnahme an einem Seminar erworben werden. Laserschutzseminar.de bietet im Herbst/Winter 2018 und im Frühjahr 2019 wieder bundesweit in nahezu allen großen Städten Seminare zum Laserschutzbeauftragten an.

Ob in der Industrie, für technische Anwendungen, bei Lasershows und Bühnenevents oder in der Kosmetik: Verschiedene Anwendungsbereiche von Lasern werden konkretisiert und vertieft. Der überwiegende Teil des Laserschutzseminars ist inhaltlich jedoch für alle Anwendungsbereiche identisch.

Das Laserschutzseminar behandelt dabei alle wesentlichen Inhalte zur Erlangung der Kenntnis als Laserschutzbeauftragter gemäß OStrV in Verbindung mit den TROS. Eine Urkunde und ein Nachweis im Scheckkartenformat bescheinigt die erfolgreiche Teilnahme am Seminar zum Laserschutzbeauftragten.

Nach der neuesten Fassung der OStrV müssen die Kenntnisse regelmäßig aufgefrischt werden – Laserschutzseminar.de empfiehlt eine Wiederholung nach spätestens drei bis fünf Jahren.

Der erste Termin findet am 7. September in Düsseldorf statt. Bis März 2019 werden dann noch zahlreiche Seminare in Städten und Ballungsgebieten angeboten. Alle Termine und weiterführende Informationen sind auf der Anbieter-Homepage gelistet.

www.laserschutzseminar.de

Neue Avid Operator-Trainings für Venue| S6L und Venue | S3L-X

Aufgrund der hohen Nachfrage veranstaltet die S.E.A. Vertrieb & Consulting GmbH im Zeitraum vom 4. September 2018 bis 10. April 2019 Operator-Trainings für die modularen Venue-Mischsysteme von Avid.

An insgesamt 18 Terminen am S.E.A.-Standort in Berlin erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit dem grundlegenden Bedienkonzept sowie der Konfiguration der S6L- und S3L-X-Systeme vertraut zu machen. Als Referent fungiert der Live-Sound-Produktspezialist Marko Vujovic von S.E.A.

Die Avid Operator-Trainings richten sich an Interessenten sowie FoH- und Monitortechniker aus den Bereichen Touring, Corporate und Theater. Vorkenntnisse der Venue-Systeme sind nicht erforderlich. Neben der allgemeinen Einführung in die Design-Philosophie der Venue Live-Mischpultsysteme – vom Input/Output-Routing über das Processing bis zur kompletten Showfile-Programmierung für unterschiedliche Anwendungssetups – werden die Teilnehmer auch mit den umfassenden Anbindungsmöglichkeiten der S6L und S3L-X via Protokollen wie beispielsweise Dante vertraut gemacht.   

Die Dauer pro Training beträgt vier Stunden und umfasst Hands-On Sessions, in denen die Teilnehmer das neu Erlernte direkt am jeweiligen System ausprobieren können.

Die Teilnahmegebühr pro Teilnehmer beträgt 20 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Interessenten der Avid Venue Operator-Trainings können sich hier anmelden. Hier finden Sie auch eine genaue Auflistung der verfügbaren Termine 2018/19.

Info: www.sea-vertrieb.de

Dante und vernetzte Systeme

Bei Audio-Technica in Mainz-Kastel dreht sich am 11. September 2018 alles um Netzwerktechnik.  Mit diesem Seminar sollen Integratoren, Planer und Verleihfirmen angesprochen werden, die erste Berührungen mit der Audio-Netzwerktechnik haben. Im Detail wird es dann um Dante gehen, eines der führenden Systeme. Hier wird das generelle Wesen von Audio-Netzwerken erklärt nebst den Vorteilen digitaler Datenströme. Anhand von Beispielen des Portfolios von Audio-Technica Produkten werden Parameter der Audio-Qualität und Systemkontrolle nebst Grundlagen der Netzwerktechnik für Audio-Streams vorgestellt.

Das Seminar ist als eintägige Veranstaltung angelegt und ist kostenlos.

Info: www.audio-technica.de

Lang Baranday AG startet Schulungsprogramm

Seit nun fast zehn Jahren ist die Lang Academy in Lindlar ein fester Bestandteil des deutschen Schulungsmarktes der Veranstaltungsbranche. Um dem erhöhten Bedarf an Weiterbildung gerecht zu werden, bietet das autorisierte Trainings-Center für namhafte Hersteller wie Analog Way, AV Stumpfl, Barco, Epson und Panasonic ihren Teilnehmern ein Schulungsprogramm, welches speziell auf Produktneuheiten und den Technologiefortschritt abzielt.

Bereits Anfang 2017 haben die Baranday AG, Zürich und die Lang AG, Lindlar gemeinsam beschlossen, die Lang Baranday AG als neues, selbstständiges Unternehmen zu gründen und so den Schweizer Markt kollektiv anzusprechen. Die Lang Baranday AG startet nun ab September 2018 das Schweizer Pendant der Lang Academy in Zürich. Einen ersten Vorgeschmack auf die Schulungen konnten sich die Gäste des diesjährigen Open House Events im Juni bereits verschaffen. Das aktuelle Seminarprogramm für den Herbst 2018 kann ab sofort online eingesehen werden.  

Info: www.lang-academy.com

Lehrgang Sicherheitsfachpersonen

Im April und Mai hat nach mehrjähriger Pause und umfangreicher Neukonzeptionierung der Seminarinhalte der 6. Vabeg Lehrgang zur Qualifikation der Sicherheitsfachperson für Versammlungsstätten und Veranstaltungen stattgefunden.

Die wichtigste Neuerung war dabei die Ausbildung und Prüfung der Eventsafety Netzwerker, welche nun Teil des nationalen Vabeg-Netzwerkes sind. Diese Schulung fand im 1. Modul des Lehrgangs statt.

Der neue Netzwerker-Lehrgang ist für Sicherheitsinteressierte und -verantwortliche im Bereich der Veranstaltungssicherheit entwickelt worden und soll den Mitgliedern das Arbeiten erleichtern, Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch bieten und Kompetenzen stärken.

Außerdem haben die Netzwerker Zugriff auf die Vabeg Publikationen, Piktogramme sowie die Regelwerk-Datenbank und nehmen demnächst alle zwei Monate an den wiederkehrenden Webkonferenzen teil. Dafür wird  ein Teil-Zugang zum Vabeg Intranet gewährt.

Die weiteren Module des Lehrgangs dienten der Qualifikation zur Sicherheitsfachperson für Versammlungsstätten und Veranstaltungen. Dabei standen Themen wie Rechtsgrundlagen, Brandschutz, Baurecht, Gesundheitsschutz und Eventsafety auf der Tagesordnung. Dabei wurden Inhalte des Vabeg Handbuchs mit dem dazugehörigen sogenannten Vabeg-Verfahren gelehrt und in Theorie und Praxis trainiert.

Info: www.vabeg.com