Abo bestellen
Newsletter bestellen

HK Audio Workshop Tour

Zeit, Phase, Frequenz, Wellenlänge – alles Begriffe, die bei der Planung und Umsetzung von Beschallungsanlagen wichtig sind. Die Workshop-Reihe soll den Teilnehmern die wichtigsten Grundlagen in Sachen moderner Beschallungstechnik anhand einfacher Beispiele vermitteln. Mit im Gepäck wird die neue Linear 7 Serie von HK Audio sein, anhand derer Themen wie fernsteuerbare DSPs oder Cardioid-Set-ups bei Bässen veranschaulicht werden.

Los geht’s am 16. Mai bei Musik Bode im hessischen Schlitz-Rimbach. Letzter Termin ist der 29. Mai in PPC in Hannover. Alle Workshop-Daten und Orte sind online gelistet.

Info: hkaudio.com

Sommer Uni der DEAplus

Die Sommer Uni vom 24. bis 28. Juni 2019 stellt bei der Deutschen Event Akademie in Hannover praxisorientierte Tagesseminare für die Veranstaltungsbranche in Mittelpunkt. In mehr als zwanzig Schulungen haben Führungskräfte, Profis, Selbständige und Rookies aus Versammlungsstätten, Agenturen, Produktion und Planung wieder die Chance, sich weiterzubilden und Kompetenzen aufzufrischen.

Als Best Practice Themen wurden ins aktuelle Sommer Uni Programm „Genehmigungen für Veranstaltungen im öffentlichen Raum“, „Veranstaltungssicherheit in der Schweiz“ und „Gefährdungsbeurteilung und Unterweisung“ ausgewählt.

Aktuell sind die Sicherheitsthemen „Drohnen im Alltag und im Event“ sowie „Kommunikationstechniken in Krisen- und Notfällen“.

Der Auf- und Ausbau von technischem Know-how ist das Weiterbildungsziel der Themen „Raumakustik“ und „Sicherer Einsatz von Punktzuganlagen“. Einsteiger*innen haben Gelegenheit, sich die Grundlagen der Veranstaltungstechnik zu erarbeiten. 

Auf der Agenda der Sommer Uni Woche steht Veranstaltungsrecht mit den Schwerpunkten „Arbeitsrecht: Vertrag kommt von vertragen...“, „Nutzen von Standards und Normen“ sowie „Betreiberverantwortung und Delegation“.

Soft Skills und Vertriebskompetenzen werden in den Seminaren zu Kreativität, Zeitmanagement, Schlagfertigkeit, Kundenkommunikation und Branchen-Englisch trainiert.

Um Prävention geht es in den Seminaren zu „Betrieblichem Gesundheitsmanagement“ und beim „Packen des Notfallkoffers“.

Mit im Programm sind außerdem die Wiederholungsunterweisungen für das „Verwenden von PSA gegen Absturz“ sowie „Sachkunde Anschlagmittel“. Bei einigen Seminaren kann die Teilnahme als Fortbildung für Sachkundige für Veranstaltungsrigging gemäß SQQ2 anerkannt werden.

Pro Tag und Person kann ein Seminar gebucht werden. Gearbeitet wird in dialogorientierten kleinen Gruppen. Deadline für Anmeldungen ist der 3. Juni 2019. Frühes Anmelden wird empfohlen, da die meisten Seminare bewusst nur für eine begrenzte Teilnehmerzahl konzipiert sind.

Alle weiteren Infos können auf der DEAplus-Webseite eingesehen werden.

Info: www.deaplus.org

Truss Academy Workshop bei Thomann in Treppendorf

Vom 3. bis zum 4. Mai 2019 findet der Truss Academy Lehrgang „Sachkundiger für Traversen“ bei der Firma Thomann in Treppendorf statt. Unter anderem werden den Teilnehmern während des Lehrgangs rechtliche und statische Grundlagen vermittelt, aber auch die Auswahl von Anschlagmittel und Traversen wird während der beiden Tage eingehend behandelt. Am Ende des zweiten Tags wird das Erlernte in einer Prüfung abgefragt und die Teilnehmer erhalten bei erfolgreichem Abschluss ihr Zertifikat zum Sachkundigen für Traversen. Die Kursgebühr beträgt 289 Euro und die Anmeldung erfolgt per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

In den Teilnahmekosten ist sämtliches Unterrichtmaterial sowie ein Goodiebag von Global Truss enthalten.

 

Info: www.trussacademy.com

 

Robe NRG Germany auf der Prolight+Sound

Zum zweiten Mal gab es dieses Jahr auf der Prolight + Sound in Frankfurt alle zwei Stunden geführte Standführungen für Studenten und Berufsschüler über den Messestand von Robe Lighting. Durchgeführt wurden die Touren dieses Jahr erstmals eigenständig von Hannes Geers und Justus Mai, zwei Studenten der HAW Hamburg, welche die ersten Stipendiaten des neuen Robe NRG Fast Forward Programmes sind. Sie führten die Gruppen über den Messestand und zeigten die neuen Produkte. Auch im kommenden Jahr wird Robe NRG Germany wieder Standführungen für Studenten und Berufsschüler anbieten, in Zukunft aufgrund der hohen Teilnahme vielleicht sogar stündlich.

Am 3. April fand außerdem am Nachmittag ein Treffen von Studenten der NRG UK und NRG Germany Programme statt, bei der sich die Studenten über die unterschiedlichen Bildungswege in Deutschland und England austauschten. „Es war sehr interessant zu hören, wie das Thema Licht in England gelehrt wird. In Deutschland gibt es ja leider keinen richtigen Lichtdesignstudiengang wie in England. Bei uns geht nach wie vor viel über learning by doing“, resümiert Student Justus Mai über das Treffen.

Anlässlich des Future Talents Day der Prolight&Sound am Mittwoch hielt Jens Langner einen Vortrag in Halle 4.1 über das Robe Produktportfolio. „Am Future Talents Day werden wir uns im nächsten Jahr aber voraussichtlich nicht mehr beteiligen. Die Messe Frankfurt hat die Vorträge in abgelegenen Räumen und ohne großartige Bewerbung durchführen lassen. Teilgenommen haben dadurch zu wenige Teilnehmer, als dass sich der Aufwand für uns rechtfertigt. Wir sind hier enttäuscht von der Messeorganisation. Schade, dass sich die Messe für diese gute Idee keine Mühe gibt“, sagt Jens Langner, Business Development Manager der Robe Deutschland GmbH.

NRG (Next Robe Generation) Germany ist das Nachwuchsförderungsprogramm der Robe Deutschland GmbH. Robe Deutschland unterstützt mit NRG Hoch- und Berufsschulen bei der Ausbildung zukünftiger Fach- und Führungskräfte in der Entertainment- und Architekturbeleuchtungsindustrie mit Vorträgen an den Ausbildungsstätten, Karriere Coaching und Jobvermittlungen, Organisation von Events wie der Studenten-Werkstour, Bereitstellung von Demomaterial und vielen weiteren Aktivitäten.

 

Info: www.robelighting.de

 

Robe NRG Germany auf der Prolight+Sound (Foto: Jasper Holz)

Praktikum beim Vainstream-Rockfest

Beim Vainstream-Rockfest in Münster können praktische Erfahrungen im Eventmanagement gesammelt werden. Das IST-Studieninstitut aus Düsseldorf schreibt  ein einwöchiges Praktikum im Organisationsteam der Veranstaltung mit anschließendem Stipendium für die Weiterbildung „Eventmanagement“ aus. Festivalproduktion, Umsetzung des Sicherheitskonzeptes, Management der Artist-Area und die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit können dann beim Vainstream-Festival näher betrachtet werden.

Bis zum 26. Mai läuft die Bewerbungsphase.

Info: www.ist.de