Abo bestellen
Newsletter bestellen

grandMA-Konsole für Madonna

Die Lichtdesigner der aktuellen Madonna-Tour setzen im Rahmen der Konzertreihe, die durch Nordamerika, Japan und Europa führt, für die komplette Lichtsteuerung grandMA Pulte ein. Mit der grandMA full-size Konsole werden unter anderem Vari-Lite VL3000, VL2500 Wash und  VL500 sowie Martin Movinglights, Strobes und LED-Strahler gesteuert. Ein zusätzliches Pult der Serie dient als Backup-System.
Info: www.lightpower.de

Die Röhre rüstet mit Soundcraft-Pulten auf

Ursprünglich war der Stuttgarter Club Die Röhre vor einigen Jahren mit einer Konsole Soundcraft Series 600 ausgestattet. Jetzt wurde die Anlage mit dem neuen Soundcraft MH2 als 40+4 Kanal Version aufgerüstet. Das MH2 hat, zusammen mit einem Soundcraft GB4 32er Pult für den Monitorplatz, die Firma Klangdesign aus Stuttgart geliefert.
Info: www.audiopro.de

Madonna tourt mit Sennheiser

Popgöttin Madonna verwendet auf ihrer aktuellen Tournee Drahtlostechnik von Sennheiser. Dabei setzten die verantwortlichen Tourtechniker Gesangsmikrofone, Instrumentenmikrofone und Monitor­systeme des deutschen Audioherstellers ein. Madonnas vier SKM 3072 laufen für diese Welt­tour über einen passiven Umschalter, damit parallel für FOH-Mischplatz und Monitorplatz immer das richtige Mikrofon geschaltet ist. Für die beiden Background-Sängerinnen und den Gaststar sind sechs Handsender SKM 865 mit Supernieren-Kondensatorkapsel der Serie evo­lution wireless G2 im Einsatz.
Info: www.sennheiser.com

Diamond 4 Vision beim Global Gathering


Beim britischen Musikfestival Global Gathering 2006 kam eine Diamond 4 Vision von Avolites für die Steuerung des Publikums- und Bühnenlichts in der Godskitchen Arena zum Einsatz. Die Konsole steuerte 32 Robe ColorWash 1200, acht Robe ColorSpot 1200, 47 Martin Pro MAC 2Ks, 20 MAC 600, 24 Martin Atomic Strobes und 20 JTE PixelLines. HSL lieferte das gesamte Lichtequipment.

Info: www.avolites.com

Lleyendecker verantwortete Beschallung bei Modemesse

Die Modemesse Bread & Butter in Barcelona und Berlin lockte im Juli 2006 rund 75.000 Besucher an. Bei beiden Veranstaltungsorten war die Anforderung an die Beschallung, die Technik möglichst unauffällig in die Hallen zu integrieren. Dabei sollte für gute Sprachverständlichkeit aber auch genug Spielraum für die DJs und Live Acts, die das musikalische Begleitprogramm mit vorwiegend elektronischer Musik stellten, gesorgt werden.
Das Konzept für die Beschallung haben Björn Pergande und Christoph Schnerch vom Wuppertaler Unternehmen Lleyendecker erstellt. Die Umsetzung wurde anschließend von Babbel & Haeger aus Bergneustadt realisiert. Allein in Barcelona kamen 55 Nexo GEO S-Arrays zum Einsatz. Insgesamt waren das 277 GEO-S 805, 75 GEO-S 830, 120 PS 8, 26 PS15 und acht PS 10. Als Antrieb dienten 46 Camco Vortex 6. In Berlin wurde ein etwas verringertes Equipment mit 32 Nexo GEO S-Arrays in Verbindung mit 29 Camco Vortex 6 verwendet.

Info: www.lleyendecker.de