Abo bestellen
Newsletter bestellen

Robbie Williams mit Martin auf World-Tour 2006

PRG Europe hat eine große Menge MAC 2000 Wash und Atomic Strobes mit Atomic Colors von Martin Professional für die Close Encounters Welt-Tournee 2006 des britischen Popstars Robbie Williams geliefert. Seit Mitte Juni tourt der Weltstar. Der für das Lichtdesign der Tour verantwortliche Al Gurdon ist seit 18 Jahren im Geschäft und hat Top-Veranstaltungen wie die Brit Awards, MTV Europe Awards, Classical Brit Awards oder die Konzerte zur Verlei­hung des Friedensnobelpreises betreut. Er lieferte das Lichtdesign für mehrere TV-Shows und Musikvideos von Superstars wie U2, Phil Collins und Sting.

Die Show des britischen Popstars setzt insbesondere auf die Kraft der Farben von 88 MAC 2000 Wash und 122 Atomic Strobes mit Atomic Colors. Die Farben werden als Ergänzung zu den Videozuspielungen verwendet. Das Close Encounters Set wird von sechs großen, gebogenen Trusses und zwei 26 Meter hohen Auslegern, den Skorpionen, dominiert. In den Trusses und Skorpionen sind 6500 Barco O-Lite Elemente integriert, die der Bühne eine besondere Tiefe geben. Das Set wird außerdem von drei großen Mitsubishi OD8 LED-Screens dominiert.

Info: www.martin-professional.de

Madonna mit Martin auf Tour

Die Madonna-Tour 2006 setzt das 2005 erschienene Album Confessions on a Dancefloor in einer spektakulären Disco-Show um. Der Popstar tourt während dieses Sommers durch Nord­amerika und Europa. Lichtdesigner Roy Bennett verwendet für die zweite Madonna-Tour in Folge Scheinwerfer von Martin. Die PRG-Niederlassung in Las Vegas lieferte 47 MAC 700 Pro­file, 31 MAC 2000 Wash, 82 Atomic Strobes mit Atomic Colors und andere Multifunktions­scheinwerfer für die Tour.
Die Konzertbühne ist sehr ausladend und massiv. Das Publikum wird in die Lightshow der Konzerte mit einbezogen. Bei der großen Video-Show unterstützen die Moving Lights von Mar­tin die Video-Elemente und nehmen die Themen der Videos auf. Entsprechend der Disko-Musik des neuesten Albums sollen durch dieses Lichtdesign auch den Konzerten Diskocharakter zukommen.
Info: www.martin-profes­sional.de

Clay Paky beleuchtet Schweizer Schönheiten

Bei der Wahl zur Miss und zum Mister Switzerland kam Lichttechnik von Clay Paky zum Einsatz. Der Wettbewerb, der die schönste Frau der Schweiz kürte, fand bereits im September vergangenen Jahres in Locarno statt. Hier kamen über 150 Moving Head Projectors des italienischen Herstellers zum Einsatz. Bei der diesjährigen Wahl zum schönsten Mann der Alpennation in Chiasso, bei der Stars wie Gianna Nannini auftraten, waren es über 180 Geräte.


Info: www.claypaky.it
 

Medienserver Maxedia im Einsatz

Der Maxedia Mediaserver von Martin Professional wird bei vielen internationalen Shows wie Musik-Tourneen, Events und TV-Produktionen eingesetzt. Für die Eurovision Show 2006, eine der größten TV-Produktionen Europas, wurden 20 Maxedias in einem Netzwerk verwendet. Kelly Clarkson, Sting, Reba McEntire, Lynyrd Skynyrd, Ozzfest 2006, American Idols Live! und Ricky Martin sind eine Auswahl der Künstler, die 2006 die Effekte der Maxedia für ihre Shows einsetzen.
Bei einigen Produktionen kamen die neuen Pixelmapping-Funktionen der Maxedia für die Steu­erung großer LED-Systeme oder die Farbmischungen großer Moving Light-Installationen zum Einsatz. Der Medienserver kann per DMX gesteuert werden und bis zu 20 Layer gleichzeitig ausgeben. Die 3D-Effekte lassen sich in Echtzeit manipulieren.
Info: www.martin-professional.de

Bryan Adams mit Clay Paky in Qatar

Im Februar dieses Jahres trat Bryan Adams in Doha, der Hauptstadt von Qatar auf. Das Konzert fand im Rahmen einer Wohltätigkeitsaktion statt, bei der Geld für die Tsunami-Opfer gesammelt wurde.

Die lokal ansässige Firma Qatar Vision zeichnete sich für das Show-Equip­ment sowie für die entsprechende Installation verantwortlich. Im Lichtbereich kamen 150 Mo­ving Heads Projectors aus dem Hause Clay Paky zum Einsatz. Darunter befanden sich auch zahlreiche "Alpha Spots HPE 575" des italienischen Herstellers.
Info: www.claypaky.it